Dunkel

Diesmal nicht ohne Widerspruch, Herr Mounk!

Der Pinguin
Abonnieren
Aufrufe 973
% 0 0

Beim Presseclub vom 8.7.2018 bleibt die These des Publizisten und Politologen Yascha Mounk von der multi-ethnischen Gesellschaft in Deutschland nicht ohne Widerspruch. Ihm entgegnet - wenn auch mit der für die heutige Zeit gebotenen Vorsicht - Alexander Kissler (Cicero).
de-vid.com/video/video-F4G_CI-RDkU.html

Am

 

MounkKisslerPhoenixPresseclubmulti-ethnische Gesellschaftmulti-kulti

Teilen:

Link:

Video herunterladen:

Link wird geladen...

Hinzufügen:

Meine Playlist
Später ansehen
KOMMENTARE 12
Ich bin dabei
Ich bin dabei Vor 3 Monate
Ja ja die auserwählten.
Usora77
Usora77 Vor 6 Monate
Ich Hasse diese Menschen nicht ! Ich will sie nur nicht hier in Europa haben !!
Tommy Seibel
Tommy Seibel Vor 7 Monate
Ja und ein Mörder nach Jugendstrafrecht mit lächerlichen 8,5 Jahren wegkommt, und noch mit Jugendstrafrecht, obwohl JEDER sieht dass das Arschloch mindestens 21 ist...
Tommy Seibel
Tommy Seibel Vor 7 Monate
Multikulturelle Bereicherung
ramalamadingdization
Was zur Hölle...?
#NieMehrCDU #NieMehrCSU
Herr Mounk instrumentalisiert hier ganz gezielt seine Religion - die ich im übrigen bewundere - um die multiethnische Gesellschaft via Masseneinwanderung zu propagieren. Das finde ich persönlich nicht angemessen. Er sollte einfach redlich argumentieren, warum seine politischen Ziele gut und sinnvoll seien. Wenn er damit niemanden überzeugt, muss er eben damit leben. Bitte die Religion aus dem Spiel lassen!
Donald TheSaviour
Donald TheSaviour Vor 4 Monate
Just say No Sorry, aber seine Ziele sind nicht gut und sinnvoll, sondern an Arroganz und Überheblichkeit nicht mehr zu übrbieten. Der Ärmste hat sich in Deutschland nie wirklich zu Hause gefühlt. Es muss wirklich eine traumatische Erfahrung sein, in Deutschland aufzuwachsen, einem Land das jedem Chancen bietet wie kaum ein anderes auf der Welt.
#NieMehrCDU #NieMehrCSU
+ramalamadingdization, wenn du antisemitische Propaganda abladen willst, bist du bei mir an der falschen Adresse.
ramalamadingdization
Am Judentum ist also bewundernswert, dass KEINE STEINIGUNGEN durchgeführt werden? Hm. Ja, ist toll! Was ist mit den 613 Speisegesetzen? Ist das auch bewundernswert? Die Beschneidung? Das Exogamieverbot, das auf purem Rassismus basiert? Was ist mit der namenlosen Angst der Kinder, von _Hashem_ getötet zu werden, wenn man ein Gebot bricht? Mit der durch den _Tanach_ religiös gerechtfertigten Tradition des *Völkermordes,* der bis heute auch von Christen als Rechtfertigung der Verurteilung ganzer Völker dient? Religiöser Wahn aus der Bronzezeit ist zu bewundern? Ich kotze gleich!
#NieMehrCDU #NieMehrCSU
+ramalamadingdization Juden führen z.B. keine Steinigungen durch, obwohl es ihnen die Bibel eigentlich vorschriebe. Christen tun das ja bekanntermaßen auch nicht. Also ist in beiden Religionen eine zivilisatorische Kraft am Wirken, die Anerkennung finden kann. Z.B auch die zehn Gebote, die unter den vielen hundert kleinen Vorschriften wie eine strukturierende Verfassung wirken. Im Islam sind das alles wieder nur Einzelvorschriften. Oder die Vorliebe für Musik. Da kommt keiner und sagt, das sei 'haram'. Wenn Religionen kultiviert und dem Leben zugewandt sind, dann bewundere ich das.
ramalamadingdization
Was zur Hölle ist am Judentum zu bewundern?
KarlMartell732
KarlMartell732 Vor 8 Monate
Was für eine Boshaftigkeit einen umtreiben muss, Entfremdung, Wohnungsmangel, keine vernünftigen Kitas und Schulen für die einheimischen Kinder, massenhaften Sozialbetrug, Diebstähle, Raub, Morde, Vergewaltigungen etc. als "Verwerfungen" abzutun, während man selber schön sein Prof-Gehalt aus Harvard kassiert. Muss mich zurückhalten bei diesem Subjekt.
Donald TheSaviour
Donald TheSaviour Vor 4 Monate
KarlMartell732 Kann mich Ihnen nur anschliessen!! Aber wir sind wahrscheinlich Antisemiten?!
ramalamadingdization
Wir wissen, was das für einer ist. Und wir wissen, wozu die fähig sind.
Steffan Tatkraft
Steffan Tatkraft Vor 9 Monate
Zionismus ist Antisemitismus
Steffan Tatkraft
Steffan Tatkraft Vor 9 Monate
Jude
Andreas Wilk Menschlichkeit
mounk du gehörst ausgewiesen wer bist du hast nichts mal grossartig hir zu tuhen in Deutschland du kleiner hundesohn mit deiner dreckigen Propaganda soll mich mal einer zu Erziehung holen dann werde ich meine erste Straftat begehen und den jenigen umhauen sollen die mal sehen in Frankreich ist das so wer antisemetisch ist kommt dort als strafe judenfreundlichkeit beigebracht lächerlich bitte dieses Video mal anschauen würden wir in Deutschland so mit denen sprechen feierabend knast Wie Die Juden mit Deutschen umgehen
Robinson Krusto
Robinson Krusto Vor 10 Monate
kacke ist besser als mounk, du verkommener Drecksj…..
Erhardt Klaus
Erhardt Klaus Vor 10 Monate
Im 3. Reich hätte Herr Mounk kein Platz gehabt, um gegen das deutsche Volk zu hetzen. Er wäre bei Beibehaltung seiner Pensionsansprüche abgesetzt worden. Nach 1945 sind sie wieder die Herren geworden, so wie nach 1918 in Weimar. Tja, dumm gelaufen für die Deutschen. tinyurl.com/yc837g7u
Saarländer
Saarländer Vor 5 Monate
Da der Herr Yascha Mounk zum auserwählten Volk gehört, glaube ich nicht, dass er überhaupt, dass Recht auf Pensionsansprüche gehabt hätte 😉😉
Flatterratte1973
Flatterratte1973 Vor 10 Monate
Was für ein Stück Dreck, dieser Mounk. Wäre er kein Jude, könnte man es ihm auf den Kopf zusagen: Du, Yascha Mounk, bist ein Antidemokrat und Steigbügel- halter, wie ihn sich jeder Diktator nur wünschen kann und hättest auch im III. Reich funktioniert!
Nächstes Video
Lehrer am Limit | Panorama | NDR
29:11
Starlink Mission
1:19:22
Aufrufe 885 683
Aladdin - Movie Review
7:11
Aufrufe 764 755