Dunkel

Korrekte Anlehnung erarbeiten, aber wie? | Tipps von Ingrid Klimke | Frag Ingrid

wehorse
Abonnieren
Aufrufe 60 563
95% 427 21

Die komplette Folge #FragIngrid findest du unter: blog.wehorse.com/korrekte-anlehnung-erarbeiten/
"Was mache ich, wenn das Pferd hinter die Senkrechte kommt?" Ingrid Klimke beantwortet Fan-Fragen

Am

 

2 Mai 2018

ingrid klimkefrag ingridpferdiamyridingcoach

Teilen:

Link:

Video herunterladen:

Link wird geladen...

Hinzufügen:

Meine Playlist
Später ansehen
KOMMENTARE 34
Mila S
Mila S Vor 5 Tage
Ganz ehrlich, ich habe so gut wie nichts verstanden. Trab, Schritt, Trab... 🤷‍♀️ für Anfänger ist das nicht die Erklärung die man sucht.
blleeeach
blleeeach Vor Monat
Ich hätte auch einmal eine Frage. Gar nicht zum Reiten sondern zum Zeitraum vor dem Reiten. Habe auch dein Buch zur Grundausbildung des jungen Reitpferdes, aber das ist ja das Ausbilden zum Reiten und nicht "was davor" schon mit den Jungpferden gemacht wird. Mein Fohlen ist momentan knapp 4 Monate alt, ein Deutsches Sportpferd, und die Frage ist: Wie ziehst du deine Jungen Pferde auf? Meine Situation ist nämlich folgende: Zusammen mit meiner Mum besitzen wir noch eine Stute, 20 Jahre alt und sie steht in einem Offenstall mit 4 weiteren Stuten im Alter von 7 bis 16 Jahren. In diese Herde könnte das Fohlen rein theoretisch auch dazu - allerdings bin ich unsicher ob ein Aufzuchtstall mit gleichaltrigen Kameraden und noch mehr Platz eine "gesundere" Option wäre. Allerdings heißt es ja dass Stuten- anders wie Hengste- eh wenig miteinander spielen und hier hauptsächlich der Herdenverband wichtig ist, es aber keine große Rolle spielt ob dort nun auch gleichaltrige Stuten dabei sind. Wäre super da mal ein paar Erfahrungen dazu zu hören :) Danke schonmal!
Catriona Garde
Catriona Garde Vor 4 Tage
Natürlich ist es besser wenn Pferde mit Gleichaltrigen aufwachsen.
Cocox.At. Flower.cookie
❤️😊
AxxxGermania
AxxxGermania Vor 2 Monate
Warum ist denn immer das Maul verschnürt?
Linda Farbtüpfchen
Frag ich mich ja auch... Vor allem so dermaßen fest. grrr. aber die Leistungssportler werdens ja wissen *nicht*
Laura DJay
Laura DJay Vor 2 Monate
Draco Malfoy www.pferderevue.at/aktuelles/ausruestung/2018/06/richtig_verschnallternasenriemenbesseralskeiner.html
Laura DJay
Laura DJay Vor 2 Monate
Draco Malfoy www.reiterrevue.de/ausbildung-und-praxis/equipment/erhoehtes-verletzungsrisiko-ohne-nasenriemen-9330985.html
Draco Malfoy
Draco Malfoy Vor 2 Monate
Laura DJay woher hast du denn den Quatsch?
Laura DJay
Laura DJay Vor 2 Monate
AxxxGermania Was ist denn da verschnürt? Es gab erst letztens eine Studie die ergeben hat, dass das Reiten ohne zB den Nasenriemen deutlich unangenehmer ist für das Pferd.
Linda Farbtüpfchen
Linda Farbtüpfchen Vor 3 Monate
hach, der Sperriemen....
Linda Farbtüpfchen
Nur weil das eine Kacke ist, heißt es ja nicht, dass es das andere weniger kacke macht. So wie der zugeknallt ist, ist das echt nicht schön. Ich bin nicht generell gegen den Sperrriemen, aber die 2 Finger hochkant Regel sollte einfach eingehalten werden, egal bei welcher Zäumung. Und das sehe ich hier ehrlich gesagt absolut nicht. Mit dem Heulen muss ich dich leider enttäuschen, das wird nicht passieren. Und falls ich es doch tun sollte, kannst du es ja leider noch nicht mal sehen. Traurig
Cocox.At. Flower.cookie
man 🙄heul doch andere Dressurreiter lassen das Pferd nicht mal in Dehn Haltung gehen 🙄Sperriemen ist nicht schlimm wenn du drn richtig verschnallt ist
ELENA SEREIX
ELENA SEREIX Vor 3 Monate
Ingrid bitte ! Das geht alles nur unter der Bedingung dass der Reiter genau so sitzt wie du ! Aber wenn ein Anfänger mit rundem Rücken, Kopf -Blick nach unten, Brustkorb rein, Knien hoch und eine Taille wie ein Pudding sitzt... weist du sehr gut dass kein Pferd die Anlehnung sucht.
Lisa & Carismo x3
+ELENA SEREIX naja, soweit ich mich Recht entsinne ist Versammlung eine Bedingung dass man eine Kandare überhaupt benutzt... Und wenn diese gegeben ist, warum nicht? Mir ging es nur darum, dass bestimmt nicht alle Olympia Reiter eim pferd nur mit Kandare in Anlehnung reiten können.. sonst wären sie doch nie so weit gekommen, schließlich fängt jeder auf Trense an😅 außerdem reiten nicht alle jeden Tag mit Kandare ( siehe Charlotte Dujardin)
ELENA SEREIX
ELENA SEREIX Vor 6 Tage
Lisa & Carismo x3 diese Aussage “mit Kandare bequemer” ist was all diese 99% sagen, weil sie die Wahrheit nicht azkeptieren: es ist ihnen nicht nur schwierig, es ist ihnen UNMÖGLICH das Pferd mit Nase vorne zu reiten. Wenn es eine Frage der Zeit wäre, würden es alle können, es ist aber nur eine Frage des Sitzes. Wenn die Kandare dafür genommen wird um das Pferd in Anlehnung zu bringen, bewirkt sie dass das Pferd nur in die Tiefe auf die Vorhand gehen wird, und eine reelle Versammlung von Hinten wird nie zustande kommen, weil das Pferd auf so viel Eisen im Maul sich weigert nach vorne zu ziehen. Das ziehen ist das A und O der Ausbildung. (klimke betont im Video “...leider nichts in der Hand”) ohne ziehen kann man nicht reiten, das Pferd wird durch die Gegend geführt, aber nicht geritten. Die Kandare darf man nur verwenden wenn das Pferd schon von hinten versammelt ist, und so hoch vorne ist dass er nicht so stark ziehen muss. Dann wird ihm die Kandare nicht sehr stören. Und damit meine ich dass die Kandare in d modernen Dressur nichts zu suchen hat. Aber leider bringt sie der FN viel Geld.
Lisa & Carismo x3
die Zahl scheint mir sehr utopisch, wo hast du die her`?^^ Ich denke schon dass sie das könne, aber mit Kandare ist es eben bequemer ^^ Was natürlich falsch ist, aber deine Aussage ist eine Halbwahrheit.
Elena Sereix
Elena Sereix Vor 2 Monate
okaydokay i ja, nicht nur Anfänger haben Probleme mit den Zügeln. 99% aller Grand Prix Reiter können nicht ein Pferd auf Trense in Anlehnung reiten: deswegen wird die Kandare nicht abgeschafft; sie würden alle aufhören zu reiten.
okasidolkasy jo
okasidolkasy jo Vor 2 Monate
Aber du weißt, dass das tipps für profis sind und natürlich nicjt für Anfänger oder? Die verstehen die Begriffe, die Ingrid Klimke verwendet ja noch gar nicht.
Emily Icefall
Emily Icefall Vor 4 Monate
Mein Pony ist SEHR schwer in die Anlehnung zu bekommen. Er läuft immer wie eine Giraffe und hebt sich raus. Wie kann ich es schaffen mit viel Geduld und Übung ihn richtig in Stellung zu reiten? Ich kann zu zeit auch nicht auf Unterricht zurück Greifen was leider sehr schade ist.
Anton Aus Tirol
Anton Aus Tirol Vor 4 Tage
tainted soul Ganz meine Meinung! Vielleicht können diese Leute es besser, aber das einzige, was manche hier bemäkeln, ist der Sitz einer Person, die sie noch nie gesehen haben, geschweige denn auf ihrem Pferd! Ich habe auch schon Reiter gesehen, die einen nahezu perfekten Sitz hatten, nur leider keinerlei Einwirkung! Da nehme ich die Hände lieber etwas breiter und HABE dann Einwirkung und ein am Zügel laufendes Pferd. Natürlich, wenn man dem Pferd in den Rücken plumpst, wird es nie die Anlehnung suchen, aber davon muss man ja nicht direkt ausgehen, gerade, wenn die Person „schon“ übt, ein Pferd an den Zügel zu reiten. In so einer Situation kann nur ein fachkundiger Reitlehrer helfen und niemand übers Internet (habe ich auch schon probiert, ist „komischerweise“ nur nix bei rumgekommen!)! 😉
tainted soul
tainted soul Vor 6 Tage
+ELENA SEREIX Ich hatte nicht das Gefühl, dass ihre Aussage war "das Pony ist Schuld, das Pony will nicht" war, sondern viel mehr "Wie kann ich MIT meinem Pferd die Anlehnung erreichen?" Ich verstehe nicht warum ihr nur das mit dem Sitz betont. Es liegt ja nicht immer nur am Sitz und oder Reiter. Es kann manchmal tatsächlich das Pony, sein Ausbildungszustand, die Hilfsmittel etc. Verantwortlich dafür sein. Warum müsst ihr den eine ganz normale Frage "kritisieren" und "lächerlich" machen? Wir Reiter sollten uns unterstützen und nicht niedermachen ohne Grund. Es ist sehr schade das ihr zwei das anders seht. Evt. Habe ich es auch falsch verstanden und es war ein Fehler in der Kommunikation, aber ehrlich gesagt bezweifle ich das doch stark.
Anton Aus Tirol
Anton Aus Tirol Vor Monat
Emily K Ich kenne das Problem. Meine RB diskutiert eine MENGE! Bei einer Ponystute wohl eher gewöhnlich... Und jetzt meckert mich bitte nicht an, in Richtung „Dein Sitz ist der letzte Scheiß und so weiter.“. Sie gilt als schwer an den Zügel zu reiten, nach sechs Monaten Arbeit klappt es mittlerweile jedoch schon ziemlich gut. Aber bitte sehr, hier ist das Pferd, macht’s selber besser, dann dürft ihr weiter meckern.
Alexandras Skyline
Alexandras Skyline Vor 2 Monate
Emily K du kannst ein pferd nicht in anlehnung bekommen. Anlehnung ist ja nur die Zügelverbindung und die kommt vom Pferd! Suche bei dir die fehler und in der ausbildung und derzeitigen arbeit des pferdes. Das Pferd selbst macht das nicht zum spass. Es trägt somit keine schuld
Lena Hendemann
Lena Hendemann Vor 2 Monate
Du hast ja schon recht mit deinen Äußerungen, trotzdem bin ich der Meinung, dass man das auch etwas netter formulieren und erklären kann. Nichts für ungut, aber deine Kommentare kommen vielleicht bei etwas sensibleren Menschen sehr 'angriffslustig' an.
*Joy of Life*
*Joy of Life* Vor 5 Monate
Toll erklärt !!! Wie auch bei den anderen Videos!
Nächstes Video