Dunkel

Leben ohne Eltern: Aufwachsen im Kinderheim

follow me.reports
Aufrufe 432 004
92% 11 006 931

Leben im #Kinderheim - wie ist das wirklich? Über den Alltag im Heim gibt es viele Vorurteile: kein eigenes Zimmer, kaltherzige Erzieher*innen und viele Verbote. Die 17-jährige Ronja lebt seit sie 5 Jahre alt ist in einem Kinderheim und will in dieser Folge “follow me.reports” mit den Klischees aufräumen. Das Besondere: Zum ersten Mal ist eine Gastreporterin für “follow me.reports” unterwegs. Nihan ist DE-vidrin und damit eigentlich gewohnt, vor der Kamera zu stehen. Der Dreh im Kinderheim ist trotzdem eine große Herausforderung für sie. Denn ein Leben ohne ihre Familie kann sich Nihan gar nicht vorstellen.
Gemeinsam mit Ronja schaut sich Nihan den Alltag im Kinderheim an. Sechs Kinder leben hier zusammen mit vier Betreuer*innen - und natürlich haben alle ein eigenes Zimmer! Wie in jeder anderen Familie gibt es auch im Kinderheim Haushaltsaufgaben und Regeln, es wird gemeinsam gegessen und viel Zeit zusammen verbracht. In der großen Küche kochen Nihan und Ronja gemeinsam Spaghetti mit Tomatensoße. Dabei erzählt Ronja auch, warum sie in einem Heim aufgewachsen ist.
Bis zu zwei Tage hatte ihre Mutter sie und ihre kleinen Geschwister manchmal unbeaufsichtigt in der Wohnung gelassen! Als eines Tages ein Feuer ausbricht, öffnet die kleine Ronja das Fenster und ruft um Hilfe. Eine Nachbarin hört sie und informiert das Jugendamt. Ronja wird nie zu ihrer Mutter zurückkehren und lebt von da an im Heim. In den ersten drei Wochen stand sie oft weinend am Fenster, weil sie Heimweh hatte. Heute sagt sie: Das Kinderheim ist mein Zuhause. Ronjas Geschichte nimmt Nihan sichtlich mit. Doch sie ist auch beeindruckt vom familiären Zusammenhalt im Heim. Bald steht für Ronja ein Umzug an: Sie soll in ihre erste eigene Wohnung ziehen. Worauf sie sich in ihrer neuen Wohnung am meisten freut? Wie immer hat Nihan auch eure Fragen mit dabei!
_______________

IM VIDEO:
Nihan auf DE-vid: de-vid.com/u-Nihan0311featured
Nihan auf Instagram: instagram.com/nihan
_______________
QUELLEN:
Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen
Bundeszentrale für politische Bildung
Statistisches Bundesamt
MUSIK:
Bea Miller, Jessie Reyez - FEELS LIKE HOME
Charlie Puth - I Warned Myself
Mura Masa - Lovesick ft. ASAP Rocky
CREDITS:
Autorin: Joana Kohlstedt
Kamera: Chris Caliman
Ton: Christian Weigand
Schnitt: Stephi Gotzel
Grafik: Marc Trompetter
Redaktion ZDFinfo: Jannis Schakarian
Redaktionsleitung Labo M: Alena Dörfler
CvD Labo M: Joana Kohlstedt
Social Media Redakteurin: Frieda Lichtenstein
______________
Follow “follow me.reports”!
Auf Instagram gibt es täglich Updates, Behind the Scenes-Footage und anderen spannenden Extra-Content: instagram.com/followme.reports/
_______________
► YEAH! #followmereports gehört auch zu #funk. Schaut da mal rein:
DE-vid: de-vid.com/u-funkofficial
Funk Web-App: go.funk.net
Facebook: facebook.com/funk

go.funk.net/impressum

Am

 

18 Sep 2019

Teilen:

Link:

Video herunterladen:

Link wird geladen...

Hinzufügen:

Meine Playlist
Später ansehen
KOMMENTARE 1 115
follow me.reports
Was bedeutet Familie für dich?
тιյεη_вєαυту
Alles❤
Mrs Bieber
Mrs Bieber Vor Tag
follow me.reports alles
Irak -Irak
Irak -Irak Vor Tag
Alles❤❤❤
Jenna Sevilla
Jenna Sevilla Vor 7 Tage
Menschen die einem zeigen was Liebe ist. Mit denen du lachen wie weinen kannst 🐥
Rose Sky
Rose Sky Vor 11 Tage
Missbrauch, Traumata & Leid
K. P.
K. P. Vor Tag
Ich finde Nihan sehr nett aber ich persönlich mag ein bisschen neutralere Moderationen lieber. Aber vielleicht wollt ihr das ja so weil es freundschaftlicher rüber kommt... Kann nur denke ich auch bei weniger starken Personen als Ronja auch nach hinten losgehen vielleicht. Aber scheint ja hier alles gut zu sein
isabella sanz
isabella sanz Vor 2 Tage
Ich muss jetzt mal sagen dass nihan einen guten Job gemacht hat, dafür dass sie es nicht oft macht. Dadurch dass sie mehr Emotionen zeigt als andere Reporter, bringt sie noch mal etwas persönliches mit ins Gespräch. Also seht es doch nicht als standardmäßiges Interview, sondern zwei Menschen die sich auf persönliche Art und Weise unterhalten. Das nihan gefühle gezeigt hat indem sie geweint hat kann sie nicht unterdrücken. Es gibt Reporter die über Op‘s berichten und die begleiten, und im OP Saal die Reportage abbrechen und rausgehen weil sie keine OP sehen können. Auch vollkommen menschlich und normal diese Reaktionen. Oder Reporter, die das erste Mal mit Menschen im Gespräch sind, die eine besondere Krankheit haben und dann zugeben dass sie in dem Moment nicht damit umgehen können. Seid nicht immer so hart mit den Menschen, Versuchs auch mal etwas positives über das Interview zu sagen anstatt nur das negative. Good job nihan!
Dracken Darck
Dracken Darck Vor 3 Tage
11:40 SO habe ich mir das aber auch immer vorgestellt... ich kannte als Kind auch immer solche Bilder: www.stuttgarter-zeitung.de/media.media.f711c505-b939-4c2e-bdf3-ea9b59a4b65d.original1024.jpg Und natürlich auch das die Kinder doll geschlagen wurden und so... deswegen hatte ich immer Angst als Kind ins Kinderheim zu kommen. Es gab ja da den Film "Ein Satansbraten kommt selten allein" der kam auch aus dem Kidnerheim, was große Tore hatte und so, ich glaube da schliefen auch alle in einem Zimmer.
Dracken Darck
Dracken Darck Vor 3 Tage
Ich glaube die Kommentare sind in Sachen Reporterin ganz eindeutig ;).... ich frag mich ja, ob der Kanal die Kritik sich zu herzen nimmt und ob auch Nihan sich die Kritik zu Herzen nimmt.
Dracken Darck
Dracken Darck Vor 3 Tage
Ich war 2 Jahre in einer Jugend-WG war eiglt. auch wie ein Kinderheim einige waren da auch seit sie 5-6 Wahren. Was ich nicht verstehe: Wieso trennen die die Toiletten, war bei uns damals auch, wobei wir sogar noch hatten das die obere Etage für Mädchen war und wir Jungs unten waren, aber angeblich war das auch mal gemischt, das hat sich "nur so ergeben", eine Normale Familie hat doch auch nur 1 Badezimmer und trennt die Kinder nicht. Was mich auch mal interessieren würde (habe ich damals nie erlebt) wie ist das eigtl. mit "intimitäten" im Kinderheim? Werden die kleinen auch gebadet oder müssen die das 'sofort' selber lernen? Als ich mal in der KJP war hatten wir 2 Kinder auf der Station und die sind auch immer selber naja.. Baden gegangen, wobei es hinterher immer ALLES nass war weil die immer zu 2. rein gingen und alles unter Wasser setzten^^. Und dürfen die Betreuer im Kinderheim sich auch mal zu einem Kind ins Bett kuscheln oder so? Wir hatten in der WG immer in der Kuschelecke vorm Fernseher rumgetobt auch mit den Betreuern, aber so... "Gute Nacht Rituale" gab es nicht :( Wobei ich das auch weniger zuhause hatte, naja zumind. mein Gutenacht Kuss bekam ich von meiner Mama immer, darauf bestand ich :) Auch noch mit 13-14 ^_^ Aber ich war auch mit 14+ noch Geistig/Körperlich wie 8+.
Dracken Darck
Dracken Darck Vor 3 Tage
Was ich noch loswerden wollte, von meiner WG Zeit, man hat da über Jahre "Ersatz-Eltern", aber ich und auch alle die gingen, verloren den kompletten Bezug zu den Betreuern, dass.... tut schon irgendwie weh, ich habe sogar über FB noch versucht Kontakt aufzunehmen, aber die Nachrichten wurden ignoriert und dort einfach auftauchen wollte ich auch nicht. Das man auch mit 20+ noch Unterstützung bekommt finde ich sehr wichtig, denn die Familie löst sich nach dem Auszug ja nicht in Luft auf.
mrs jeelx
mrs jeelx Vor 4 Tage
Keine ahnung was diese kommis sollen Ich fände sie als meine Interviewerin echt nice. :)
Mae Bn
Mae Bn Vor 5 Tage
Als Reporter trägt man eine Verantwortung, besonders bei sensiblen Themen wie diesem, da Interviewter oder sogar Zuschauer getriggert werden können. Dass man beim ersten Mal nicht alles perfekt macht ist natürlich klar, aber in dem Fall hatte die Redaktion sie wirklich woanders hin schicken können. Ich fand Nihans Auftritt absolut daneben. Ich finde allerdings auch, dass es nicht okay ist, sie gleich zu haten. Jedoch sollte die Redaktion sich das Feedback definitiv zu Herzen nehmen!
Katharina Hansen
Katharina Hansen Vor 5 Tage
Ich hab auch noch vor kurzen in einer wohnung vom jugendamt gelebt
Natalie Bergmann
Natalie Bergmann Vor 6 Tage
Oh Gott Nihan is so toll.
Bella H.
Bella H. Vor 6 Tage
Also es gibt auch Kinder die ihre Eltern verlieren aus tot, da kenne ich persönlich viele das sind wirklich einige, dass natürlich nochmal was ganz anderes, aber solche Geschichten sind auch ziemlich gruselig.
eni eleni
eni eleni Vor 6 Tage
ja ein junge aus meiner kl. kommt aus kinderheim
Graza Switala
Graza Switala Vor 6 Tage
Sie ist mein leben wen einer stirbt dann will ich auch sterben !!
Jay C
Jay C Vor 7 Tage
Ich arbeite in einem Kinderheim als Sozialarbeiterin. Die meisten Kinder bei uns sind alleine schon froh, jemanden zum reden zu haben, wenn sie zu uns kommen. Kleine Anmerkung: Absolut frech ist es vom Staat, sobald die Kinder Geld verdienen dürfen, von diesem Geld knapp 75% wegzunehmen. Als wenn es die Kinder nicht schon so schwer haben- nein, dann muss man sie auch aus finanzieller Sicht an den Rand stellen..
Gurl_svk
Gurl_svk Vor 7 Tage
Ich war mit 14 in einem Kinderheim.Bereue es dass ich zurück nach Hause gekommen bin.Aber bin bald 18 und habe vor auszuziehen.
Anna-Lena Willersen
Ich lebe in einem Kinderheim
LIL Bury
LIL Bury Vor 9 Tage
Während Leute über Nihan lästern verdient sie in einem Monat so viel wie sie in ihrem Leben nicht verdienen würden.
Yasnimi Family
Yasnimi Family Vor 9 Tage
Boa das zerreißt einem das Herz. Eine zweijährige alleine bei einer 5 jährigen zu lassen. Das hätte ganz böse ausgehen können. Zumal 2 Tage ohne ordentliches essen mehr als Aufsichtspflicht letzten ist. Für mich ist das schwere Körperverletzung, wenn nicht sogar versuchte fahrlässige Tötung. Was wäre passiert hätte sich die kleine verschluckt oder 40 grad Fieber bekommen. Mir fehlen die Worte ich könnte so weinen
*Linda Imaan*
*Linda Imaan* Vor 10 Tage
Ich wünschte mir, mehr Leute in Deutschland würden sich dazu entschließen Kinder zu adoptieren oder wenigstens Pflegeeltern zu werden. Jedes Kind sollte in einer liebevollen Familie aufwachsen. Ich möchte auf jeden Fall in der Zukunft Pflegemutter werden.
Frieda Hess
Frieda Hess Vor 11 Tage
Eine Freundin von mir hat im Kinderheim gewohnt
magic lovesister
magic lovesister Vor 11 Tage
Meine Eltern sind gestorben 😣Ich fühle mit dir...😢😭
Zara Mouna
Zara Mouna Vor 11 Tage
Meine Freundin hat lange im Kinderheim gelebt
Leticia Knecht
Leticia Knecht Vor 11 Tage
Ich denke schon das ihre Mutter sie sehr jung bekommen hat. Vielleicht so mit 15...warum sonst ging sie damals feiern? Ich verstehe das nicht
tuanaaa
tuanaaa Vor 11 Tage
Ich finde Nihan hat das super gemacht. Bitte mehr davon !
Okay Okay
Okay Okay Vor 11 Tage
Lasst sie doch mami sagen ? Was stört euch das sie kann auch 40 sein und noch mami sagen
Isi E.
Isi E. Vor 11 Tage
Muss zugeben, dass ich Nihan sehr unprofessionell finde. Die Fragen, die sie stellt, die Art und Weise, wie sie spricht, das Ideal woran sie festhält. Für mich persönlich war es die Krönung, als Nihan angefangen hat zu heulen, da ich es persönlich nicht zum heulen finde, sondern eher gut finde, dass es dem Mädchen nun gut geht und sie eine Erfahrung gemacht hat, welche sie im Leben weiterbringen wird! Nihan hätte sich mehr Hintergrundwissen aneignen müssen und weniger von sich selbst sprechen sollen. Es ist so, als würde man einer Person, welches seine Mutter verloren hat erzählen wie schön es ist eine Familie zu haben.
Rose Sky
Rose Sky Vor 11 Tage
Ich habe mich damals an ein Kinderheim gewendet und wurde zurück in meine Familie geschickt wo ich misshandelt wurde. Als Teenager bin ich dann von zu Hause abgehauen, da ich den Ämtern, die mir nicht helfen wollten nicht mehr getraut habe, habe ich die hälfte meines Lebens auf der Str. verbracht. Heutzutage bin ich wegen alldem sehr krank.
Nico Aliani
Nico Aliani Vor 12 Tage
Lak Nihan was machst du da
Laura Bruechle
Laura Bruechle Vor 12 Tage
Erstmal: Danke, dass das Thema immer präsenter wird ,auch hier auf DE-vid. Auch ich war eine sehr lange Zeit in einem Kinderheim und die Zeit dort war für mich nicht negativ geprägt. Versucht einmal, aus dem "Jeder hat eine Familie und nur damit geht es Kindern und Jugendlichen gut" Denken auszubrechen. Kindern und Jugendlichen tut vor allem der Kontakt mit warmherzigen Menschen gut- Und wenn warmherzige Sozialpädagog*innen für Jugendliche und Kinder sorgen, dann kann auch dies Heimat und Familie bedeuten. So war es bei mir und ich bin sehr froh und dankbar, eine tolle Erziehung mit unfassbar gutherzigen Menschen erfahren zu haben. Und bitte bitte hört auf, Mitleid mit "uns" zu fühlen. Damit kann ich (und auch viele meiner Freunde, welche im Heim groß geworden sind) nicht umgehen und das sorgt für reine Verwirrung und eine sehr unangenehme Situation. Wir bemitleiden euch ja auch nicht, dass ihr in einer intakten Familie aufgewachsen seid. Versucht einfach, mit uns Heimkindern ins Gespräch zu kommen und ihr werdet merken, dass viele der vorhandenen Vorurteile sich ganz schnell in Luft auflösen werden. Habt einen tollen Tag!
Annalena Winkler
Annalena Winkler Vor 12 Tage
Ich habe in einem Heim gelebt.
follow me.reports
follow me.reports Vor 12 Tage
Hey Annalena, hast du dort ähnliche Erfahrungen gemacht wie Ronja aus unserem Video? Viele liebe Grüße, Frieda
Annalena Winkler
Annalena Winkler Vor 12 Tage
Wie sich hier alle aufregen, aber es selber nicht besser können. Ich finde Nihan hat das für ihr erstes mal echt toll gemacht und das sie weint zeigt nur wie menschlich sie ist und das es sie berührt.
Annalena Winkler
Annalena Winkler Vor 12 Tage
Und das mit dem „Mami“ kann auch einfach normal für sie sein. Nicht jeder muss Mama sagen! Denkt bitte weiter..
anna
anna Vor 13 Tage
also ich find es megaaaa unangenehm mir das anzuschauen, ständig dieses ,mami‘ was soll das denn? es verniedlicht zum einen alles und zum zweiten muss man mit einer 17 jährigen nicht wie mit einer 4 jährigen sprechen. generell empfinde ich nihan gegenüber wirklich sowas wie fremdscham..ich denke , dass sie ein sehr lieber mensch ist, aber überhaupt nicht geeignet für dieses interview..solche emotionsaubrüche sind absolut unprofessionell. es ist ein sehr unpassendes verhalten von nihan, dann auch noch zu erwähnen, wie viel glück sie hat.
abc def
abc def Vor 13 Tage
Nihan hat einen super Job gemacht, die Kommentare hier sind einfach dumm und peinlich.
Jenny Nikolova
Jenny Nikolova Vor 13 Tage
Ich war 4 jahre lang im kinderheim
Leyla Us
Leyla Us Vor 13 Tage
Wir müssen schätzen was wir haben.. respektiere ronja so sehr schon mit 17 so stark, und schön.
Nisa K
Nisa K Vor 13 Tage
Liebe nihan du hast das toll gemacht👍 Du bist halt ein Mensch mit wirklichen Gefühlen...wieso solltest du deine Trauer unterdrücken..es ist traurig um jedes Kind das Eltern hat, aber die sich nicht um ihre Kinder kümmern. Schreibt einer ist scheisse Reportage, schreiben gleich alle das selbe 🙄🤮🤮
Shanice Gertsch
Shanice Gertsch Vor 13 Tage
Ich war in einem aber bin momentan auf der Straße
Joleen Kamin
Joleen Kamin Vor 13 Tage
Ich hab auch lange in einer Kindertageseinrichtung gelebt. Kenne das gefühl gut. Nur ein Zuhause. Das war es für mich nie.
beautycinie
beautycinie Vor 13 Tage
Grösste Scheisse! Man sagt doch nicht „Mir ist mal aufgefallen wie viel Glück ich habe“ Also sehr unsympathisch.
Julia__2678
Julia__2678 Vor 14 Tage
Ja meine freunden ist in Kinderheim
Eda xxx
Eda xxx Vor 14 Tage
Ich find es super, dass Nihan bei so nem Video mitgemacht hat. Klar waren die Antworten nicht grad perfekt, aber Leute sie ist „nur“ eine DE-vidrin und keine Reporterin oder sonst was. Sie hat keine Erfahrungen und aufgeregt war sie bestimmt auch. Seid froh, dass sie uns ermöglicht hat zu sehen, wie eigentlich der Ablauf eines Teenie Alltags im Heim ist. Ich find sie hat es gut gemacht. Und meinen größten Respekt an die süße Ronja.
Ronja Ali
Ronja Ali Vor 14 Tage
Ich heise auch Ronja
Lina A.
Lina A. Vor 14 Tage
Nihaaaannn 😍😍
Anna Weber
Anna Weber Vor 14 Tage
Ich habe 2 Freundinnen die im Kinderheim leben.
Meow Meow
Meow Meow Vor 14 Tage
Das war leider keine gute Leistung von Nihan
Armin Gasi
Armin Gasi Vor 14 Tage
Also ich finde Nihan hat ihren Job toll gemacht ich verstehe nicht warum alle sagen warum sie Mami sagt oder warum sie wertschätzt das sie ihre Eltern hat. Ich finde man kann es wertschätzen und auch sagen das sie gkücklich ist warum sollte man das nicht wertschätzen. Okay sie hat ein schweres Leben aber sie hat auch Familie und wenn sie 18 ist hat sie ja ihren Vater und sie kann ihn dann öfter sehen
Alidaxoxo
Alidaxoxo Vor 15 Tage
Ihr müsst nihan mal verstehen natürlich ist es nicht schön das sie ganze Zeit sagt was ein Glück sie ja hat aber nihan ist so ein emotionaler Mensch und mitfühlender Mensch das sie sich in die Lage von ihr rein versetzt und deswegen auch geweint hat weil es nicht in ihr Kopf rein geht das eine MUTTER so etwas machen kann weil man es normalerweise nicht kennt und ronja ist so ein selbstbewusstes Mädchen das sie ihr das auch nicht übel genommen hat hört auf so hart zu nihan zu sein wäre ich da und die würde mir die Geschichte Erz ich würde dauerhaft heulen und ich glaube nixgt das es die ganze Geschichte war es geht bestimmt noch weiter was ihre Mutter noch gemacht hat 🤢
Elvo 11
Elvo 11 Vor 15 Tage
Chill mal dein Leben. Reiß dich zusammen und rede nicht so, als werst du ein Baby
Diyana Ahmadi
Diyana Ahmadi Vor 15 Tage
Famillie bedeutet mir viel
Lara Schmidt
Lara Schmidt Vor 15 Tage
Leider ist nicht jedes Heim so toll..meins war er es nicht.
Little Phoenix
Little Phoenix Vor 16 Tage
Mit 17 habe ich einige Tage und später nochmal fast zwei Wochen in einer pädagogischen Ambulanz gelebt. Das ist im Prinzip eine Notunterkunft für Jugendliche, die woanders nicht mehr hinkommen. Dort bleibt man dann, bis sich die Situation geklärt hat oder eine Lösung gefunden wird bzw das Jugendamt sich kümmert. Die Zeit dort war sehr hart, auch wenn sie für mich nur kurz war. Man erfährt viele schlimme Geschichten von anderen Jugendlichen und das Schlimmste: Man wird oft richtig mies behandelt ☹ Dort kommen Menschen hin, die in einer sehr schwierigen Situation sind, viel durchgemacht haben und irgendwie Hilfe brauchen! Meistens sind diese jungen Menschen komplett am Ende😵 Und anstatt ihnen die Hilfe zu geben, die sie brauchen, macht man sie noch weiter fertig - mit Respektlosigkeit, übertriebener Strenge, entwürdigenden Kommentaren und häufig fehlender Wärme😓 Das ist sehr traurig und es muss sich DRINGEND was ändern, sowohl am System, als auch im Bewusstsein der Menschen und vor allem der Mitarbeiter❣
Alltag,Kind und ganz viel Chaos
Hab selbst in einem gelebt
Tida Ki
Tida Ki Vor 16 Tage
Stellt doch mal Kabu von kabusbox ein
Mesut Krb
Mesut Krb Vor 17 Tage
Nihan alter hau ma rein Digger tuest auf Psychologin mach mal deine Beauty Sachen aq
Ayse Abdullah
Ayse Abdullah Vor 17 Tage
Ich wohn auch im Heim und das ist nicht so schlimm wie die meisten denken
Ramona Franke
Ramona Franke Vor 17 Tage
Nihan verharmlost einfach die ganze Situation und reagiert komplett falsch. Wenn man so ein Interview führen möchte, sollte man sich wenigstens ein wenig darauf vorbereiten und keine unnötigen Fragen stellen.
Einhorn Katze
Einhorn Katze Vor 17 Tage
in welcher stadt ist dieses Kinderheim,muss selber bald dorthin...
follow me.reports
follow me.reports Vor 16 Tage
Hi, Einhorn! Das Kinderheim ist in Berlin :) Was erwartest du von dem Leben dort? Wir wünschen dir alles Gute! Liebe Grüße, Fabian.
Leonie
Leonie Vor 17 Tage
nihan ist so süss, ong🥺💓💓
Michael Müller
Michael Müller Vor 17 Tage
Hunderte Kommentatoren, die bemerken, wie überfordert die Interviewerin mit ihrer Aufgabe angesichts ihres Empathiemangels ist. Keiner, der es anders sieht. Ach doch, ne, einer: der Kanalbetreiber ...
Sterlina Dimitrov
Sterlina Dimitrov Vor 17 Tage
Also ich fand Nihan super 👍🏻
Nächstes Video
Das Horror Kinderheim
3:51
ENDURO BIKE CHALLENGES!
14:25