Dunkel

Riesenproblem durch Verkokung im GTI-Motor | Wasser im Tigra und ein ruckelnder A4

Die Autodoktoren - offizieller Kanal
Aufrufe 311 458
97% 5 629 133

Bei einem Opel Tigra läuft Wasser in den Innenraum. Der Rüsselsheimer hat zwar ein Stahlfaltdach - aber die undichte Stelle scheint woanders zu liegen. Und: ein A4 mit Automatikgetriebe ruckt beim Anfahren, aber nur bei Betriebstemperatur und nicht, wenn der Wagen kalt ist. Und bei einem Golf GTI entsteht ein stattlicher Schaden durch Verkokung der Kolbenringe.
Folgt uns auch bei Facebook: facebook.com/dieautodoktoren
Hier gibt's uns bei Instagram: instagram.com/die_autodoktoren

Autos & Fahrzeuge

Am

 

26 Jan 2018

Die AutodoktorenautodocsVOXGolfGolf GTIVerkokungDruckverlustKompressionsringeÖlabstreifringeWasser im AutoOpelOpel TigraWasserkastenSchiebedachStahlfaltdachAudiAudi A4RuckelnMechatronikGetriebeAutomatikgetriebeGetriebeölwechselSteuergerätGetriebeölHolger ParschHans-Jürgen FaulGolf GTI VerkokungNeues aus der Werkstattauto mobilWasser im Tigra

Teilen:

Link:

Video herunterladen:

Link wird geladen...

Hinzufügen:

Meine Playlist
Später ansehen
KOMMENTARE 1 171
Elron Mc-Zille
Elron Mc-Zille Vor 23 Minuten
Im Abschluss sprecht ihr es haargenau an. Die neuen Motoren können schon einiges leisten, sind aber überhaupt nicht mehr Langlebig. Traurig, ich wünsche mir da lieber die Motoren aus den 70'ern bis Mitte 90'ern zurück.
Alexander Raile
Alexander Raile Vor 4 Tage
Hallo ich habe eine Frage GTI wie fiel km. Gelaufen?
Tommy McCloud
Tommy McCloud Vor 13 Tage
Ich würde der Werkstatt eure Rechnung vorzeigen und das Cash zurück verlangen! Das ist ja auch (vom Besitzer des Opels) sein gutes recht! Weil die pfuschen muss der Kunde mehr zahlen? WTF?!
MrZevv
MrZevv Vor 20 Tage
Die neuen Autos wärn alle in der Lage ohne Motor Kastration mit 3 Litern und weniger zu fahren wenn nicht sogar ein Kleinwagen wie nen Fiesta heute 1200 Kg leergewicht hätte durch all das was kein Mensch in nem Kleinwagen braucht :)
Stephan Klein
Stephan Klein Vor Monat
Beim TFSI-Motor. Ölwechsel mind einmal im Jahr. Ein sehr gutes Öl verwenden. Kein Longlife-Intervall in Verbindung mit 5W-30 Longlifeöl. Damit neigt der Motor zum Verkoken. Wechselt man mit Festintervall jährlich in Kombination mit z.B. einem sehr guten Öl, kommts nicht zu Verkokungen. Viele in der VW-Community schwören auf das recht preiswerte Addinol 0540 da es dank eines hohen Kalziumanteils eine sehr gute innere Motorreinigungsfunktion hat. Oder auch die Shell-Helix UItra Öle die allesamt sehr niedrige Verdampfungsverluste aufweisen bzw aus sehr hochwertigen Grundölen hergestellt werden.
Heil Kräuter
Heil Kräuter Vor Monat
Alles von VAG gesteuert um mehr Profit zu machen
Heil Kräuter
Heil Kräuter Vor Monat
DSG Getriebe leben nicht so lange
Waldpulver Backshop
Hat der Tigra denn keinen Ablauf unten in der Tür?
till bortels
till bortels Vor Monat
180.000? Mein BMW 320IA E36 hat 336.000km auf der Uhr. Ölwechsel inclusive.
svenson 87
svenson 87 Vor Monat
Moin Jungs Wie heißt der Hersteller eurer Kamera bzw. Endoskop welches ihr benutzt ?
Felipe Schaerer
Felipe Schaerer Vor Monat
ich fahre einen mazda 323 🤗
e30kitty
e30kitty Vor Monat
Der GTI Motor schreit: Kaltstartraser!
Markus Seifert
Markus Seifert Vor 2 Monate
Meine Garage sagt, er wechsle erst bei 200000 km das Getriebeöl. Mercedes 320 W124 Jg. 95
edgar wahl
edgar wahl Vor 2 Monate
Diese Motoren werden einfach zu heiss, zuviel Leistungh
Horst S.
Horst S. Vor 2 Monate
hattest ihr jemals einen volvo in der werkstatt?^^
Michael Höffgen
Michael Höffgen Vor 2 Monate
de-vid.com/video/video-knJQ94esf84.html Als Tipp, funktioniert wunderbar bei Ölverbrauch etc.
eaglevision993
eaglevision993 Vor 3 Monate
Drehzahlsensor in die Mechatronik integrieren. Typisch VW Schwachsinn. Allein schon das Steuergerät im heissen Getriebeöl zu platzieren....Jedes anständige Automatikgetriebe hat den Input- und Outputspeed von AUSSEN revisionierbar. Kostet dann auch nur 50-100 Euro statt das 10-fache. Aber der VW Kunde hat gefälligst bereit zu sein so einen Quatsch zu subventionieren. Dafür erhält er ja auch ein Premiumfahrzeug X-D
Razz Nation
Razz Nation Vor 3 Monate
alle vw tfsi motoren machen probleme, vorallem extreme ölverbrauch irgendwann.
Marc a.d.F
Marc a.d.F Vor 3 Monate
was für kosten entstehen für die Abdichtung des Lautsprechers ? habe beim Astra H das gleiche Problem
micky
micky Vor 3 Monate
bei meinem alten Opel Astra G habe Ich kein Getriebeòl gewechselt und mit dem Auto hab Ich 400000km Gemacht auch mit der Originalen Kupplung die Ich nie Gewechselt habe , jetzt hab Ich einen Asrta H und da hab Ich vor 2 Monaten Motoròl Dieselfilter Luftfilter und alles gewechselt und da hab Ich auch das Getriebeòl gewechselt hat mich 45 Minuten und 45 euro mit dem Castrol getriebeòl gekostet aber jetzt geht das Schalten sehr Gut viel besser als vor dem òlwechsel das nàchste mal wechsle ich es Wieder weil jetzt wo Ich weis wie es geht habe Ich das in 30 Minuten und 35 Euro gemacht weil Ich dann nur 2 Liter òl Brauche hab noch 800ml vom letzten wechsel und in dem Getriebe kommen 2200ml òl und danach geht es Super
Stanislav Czebinski
Stanislav Czebinski Vor 4 Monate
Die beste Lösung für die verkokten Ölabstreifringe: Vom Instandsetzer die Nut auffräsen lassen und dickere Kolbenringe verbauen - die Serienteile sind einfach zu schmal und setzen sich schnell zu.
Franz
Franz Vor 4 Monate
Wäre natürlich interessant zu wissen, was die ganze Reparatur an dem GTI gekostet hat. War bestimmt nicht grad billig
Rolf
Rolf Vor 4 Monate
ich hatte bei meinem Golf III das gleiche Problem, da stand das Wasser im Fußraum vorne und hinten ca. 1 cm voll Wasser , hab dann die Ursache aber schnell gefunden ! Die Wasserabläufe am Ende der A Säule ( Kotflügel ) waren voll mit Laub verstopft ! Nach Beseitigung wieder alles OK !!!
Lew4R
Lew4R Vor 4 Monate
08:45 das nennt man Betrug! Wird strafrechtlich mach § 263 StGB geahndet.... sowas geht gar nicht!
Ammageddon89
Ammageddon89 Vor 4 Monate
Ja ich hab auch schon ein paar mal gesagt wir müssen bei unserem das Getriebeöl wechseln lassen (selbst machen geht, ist aber tierisch umständlich). Gekauft mit 240tkm und hat jetzt 410tkm runter.
krasky
krasky Vor 4 Monate
Oh, ein verkokter VW-Motor, ist ja was ganz Neues!
rolliseventeen
rolliseventeen Vor 4 Monate
Ja ok, das ist scheisse mit dem GTI. Kann er dann wenigstens jetzt nass furzen mit dem Öl?
YouUse67
YouUse67 Vor 4 Monate
Das Wasserproblem betrifft sowohl über die Lautsprecher in den Türen wie auch vorne im Motorraum beim Innenraumfilter exakt auch den Seat Toledo/Leon, ruck zuck wird das Teil zur Badewanne. Dort läuft es dann auch hinter dem Armaturenbrett rein.
MegaLuckygaming
MegaLuckygaming Vor 5 Monate
Die Verkokung an Kolbenringen bei VW/Audi Motoren sind typisch. Schuld ist der Longlifequatsch. Erstmal ist das Longlife-öl billige Plörre. Drauf steht zwar High Quality /HQ aber drinnen ist nur gepansche was mit Mineralöl aus Profitgier gestreckt wird. Dann immer schön alle 30TKM erst wechseln, damit das minderwertige Öl schön Zeit hat Ablagerungen zu bilden. Am besten nur vollsynthetisches Öl verwenden und alle 15TKM wechseln und dann hat man die Probleme nicht. Stattdessen geilen sich die Leute daran auf, dass sie die Longlife-Plörre in der Bucht zum halben Preis bekommen haben ^^
Matthias K.
Matthias K. Vor 5 Monate
Habe einen interessanten Bericht gesehen wo es auch um Probleme mit Ölverlust bei TSI Motoren von Audi kommt. Es liegt wohl Nahe, dass diese Probleme bei VW auftreten. Es scheint wohl ein Konstruktionsfehler mit der Kolbenringen zu sein. Interessant Verbraucher in den USA bekommen es ersetzt, die Deutschen müssen es wieder einzeln einklagen, bzw. sind dem Hersteller ausgeliefert. Hier wünscht man sich mal Globalisierung. Dieses wollte ich mal zu eurem Beitrag zur Verkokung beitragen. Anbei der Link zum Bericht vom SWR-Marktcheck: de-vid.com/video/video-MstEuljOwyI.html @Autodoktoren: Macht weiter so, finde den Kanal und die Beiträge sehr gut.
TheNightstalker80
TheNightstalker80 Vor 5 Monate
Dicht mag er ja nun sein der Opel aber schön gemacht wurde das für mein Empfinden nicht. Dichtmasse kann und sollte man auch sauber verarbeiten, is tauch konstruktiver Nässeschutz wenn man eine saubere "Fuge" hat, nicht blos weils schöner aussieht. Drum werden ja auch im Sanitärbereich die Anschlussfugen beim silikonieren schön abgezogen damit dort das Wasser nicht stehen bleibt und sickern bzw. gammeln kann oder?!
mcquattro90
mcquattro90 Vor 5 Monate
Da lob ich mir doch meinen Lupo 1.7SDI. 423.000 KM erster Motor, alle 10.000km Ölwechsel mit billig Mobil 1 Diesel für 18€ 5liter. Und null Ölverbrauch!!!!
melo beaSt
melo beaSt Vor 5 Monate
Man merkt richtig, wie es Holger nicht gefällt, wenn Jürgen was Gutes über Opel und negatives gegen VW sagt.
Razefummel
Razefummel Vor 5 Monate
Hmmm... Ist das ein Tigra-Funghi oder ein Tigra-BonAqua? Schön ist das nicht.
_ _
_ _ Vor 5 Monate
Immer diese dumme Motoröldiskussion. Gerade Werkstätten verdienen sich eine goldene Nase daran und die die Hersteller tun so, als würden ihre Rezepte das Rad neu erfinden. Dabei sind vor allem Motoröle sehr gut genormt und dadurch auch vergleichbar. Flüssiges Gold aus der Werkstatt kaufe ich jedenfalls nicht mehr. Das Problem mit Verkokungen liegt aber nachgewiesenermaßen an den nicht mehr zeitgemäßen Ölabstreifringen, die Volkswagen seinen Kunden hier einbaut um seinen Werkstätten damit teure Reparaturaufträge zuzuschanzen. Andere Hersteller haben auch kein Problem mit Verkokungen - die dreckigen ‚Volkswagen‘, die ihren Ruß und Dreck nahezu ungefiltert in die Umwelt ausstoßen hingegen schon und das soll kein Konstruktionsfehler sein und der Kunde ist schuld, weil er das Öl nicht jede Woche wechselt? Tut mir leid,aber wer‘s glaubt. A Propos Ölwechsel: auch Altöl schadet der Umwelt und daher sind zu häufige Ölwechsel unter diesem Gesichtspunkt mindestens genauso schädlich, wie ein höherer Verbrauch.
RONALD SCHNEIDER
RONALD SCHNEIDER Vor 5 Monate
TFSI MOTORE VON VOLKSWAGEN FRESSEN ALLE ÖL. VOLKSWAGEN QUALIÄT EBEN.
Emin osmanaj
Emin osmanaj Vor 5 Monate
Druckverlustprüfung oder Kompressions prüfung wie mann sonst kennt bringt kein bzw eine schlechte bis gar kein Ergebnis nur eine Kompressions messung im Betrieb im Leerlauf oder teillast mit einen Speicher oszilloskop bringt eine 100% Diagnose. Damit hätte man auch die defekten Kolbenringe diagnostiziert
Lasmiranda Densiewillja
Tja das ist eben von unseren Politclowns und Eurokraten zu verdanken. Die Hersteller werden gezwungen Murks zu bauen und zu entwickeln, damit man auch ja 0,01 Liter sparen kann. Was glaubt ihr wird erst mit dem ganzen E-Schrott Autos sein sobald viele davon rumfahren und älter als 8 Jahre werden. Das ist teurer Sondermüll und wird viele ruinieren. Aber soll ja alles Grün sein, koste es was es wolle!
Hans Weber
Hans Weber Vor 5 Monate
Mein 6er GTI von 2011 hat jetzt 265000 km und keine Probleme. Ich mache alle 15000km nen Ölwechsel mit anständigem Motul Öl und fahre anständigen Spritt. Wer ein Öl 30000km im Motor lässt und das auch noch über mehrere Jahre braucht sich nicht zu wundern....
Hans Weber
Hans Weber Vor 4 Monate
Nico Nico Moin, ich denke eine bedi Reinigung werde ich Mal machen. Mal sehen was das bringt
Nico Nico
Nico Nico Vor 5 Monate
Hans Weber Hallo Hans Daumen hoch wie du dein GTI Pflegst genauso ist es richtig. Noch jeden 30000km eine Bedi Reinigung machen und es ist Perfekt. Manche brauchen sich nicht wundern wenn man nur Kurzstrecke fährt und nicht richtig Warm und Kalt fährt, und am besten das Öl noch lange drinn lässt🙈. Natürlich kann mal was sein was vom Werk nicht ordentlich gemacht ist, aber gewisse Dinge kann man schon beachten um einen GTI lange fahren zu können😊.
Dirty Hands
Dirty Hands Vor 5 Monate
Habe ein Auto mit betroffenem Motor. Fahre aktuell einen 2014er Motor der von VW eingebaut wurde (Garantie). Ölverbrauch liegt bei annähernd 0. Vieles was hier steht ist wahr, aber so ein Gewäsch von wegen BMW und co. wären besser ist absoluter Unsinn. Auch da gibts haufenweise Probleme, Ketten, Turbo, Longlife Öl, inkompetente, teure Werkstätten, usw. Besonders die M Motoren haben ein ganz schlechten Ruf. Bei Mercedes genauso, alles selbst erlebt, die V6 M272 Motoren hatten riesige Problem mit dem Ausgleichswellenrad und das bei Autos mit x fach höherem Preis (SL 350 Einstiegspreis 80000). Die neuen VWs, genauer gesagt der EA888 G3 im Golf 7 und Co. ist eine Wucht! Der Benchmark im 2.0l Turbobereich, genau so wie der EA888 G1 im 6er es war, wenn die Probleme behoben sind.
XathosPvP
XathosPvP Vor 5 Monate
Doofe frage Getriebeölwechsel nur beim Automatik oder auch Manuell? Weiß nur das alte Automatikautos ja immrr den Messstab fürs Getriebe haben aber Manuelle nicht
Chris Tian
Chris Tian Vor 5 Monate
Problem bekannt: aber schön weiter in den Medien bringen!! Hilft denke ich einigen Endkuden Sehr!! de-vid.com/video/video-MstEuljOwyI.html VW immer wieder toll. Natürlich weiß VW von nix und erkennt auch keine Garantie an bei Verkokung die aus der Garantie sind und kurz danach den versiften Motor haben 😠😡👎 deswegen wurde es bei mir auch kein VW mehr da die 1.4TSI behaftet sind dann die 2.0TSI und DSG auch noch! Zudem wurden die Getriebe alle hochdrehender und möchte nicht bei 130km/h mit 4000U/min fahren. Fast so gut wie BER und Stuttgart21 .... peinlich für uns deutsche!
T-Rex R36
T-Rex R36 Vor 5 Monate
Welches Mittel ist das beste um Öl aus dem Wasserkreislauf zu bekommen? Hatte einen defekten Ölkühler im Touareg 7l 6 3.6v6.
Rudolf Redisch
Rudolf Redisch Vor 5 Monate
Holger --- beim Schaltgetriebe ist der Getriebeölwechsel nach 15.000 km ( Neuwagen)am sinnvollsten und am wichtigsten. Der Abrieb ist in dieser Zeit einfach am höchsten. Nach 15.000 kommt da dunkelbraune Brühe raus während beim zweiten Wechsel nach 100.000 da meist klar, fast neu wieder rauskommt. Also 1. Wechsel: 15.000 km 2.Wechsel nach ca 100.000 km Bei Automatik ( ohne vorgegebenes Intervall ) dürfte es genauso sein.
markus adanitsch
markus adanitsch Vor 5 Monate
esw ird echt wieder zeit für gaaaanzzz billige autos mit einfachster technik überschaubar und leicht zu warten dieses technikgeschiss kostet nur unnötig geld.bin froh daß ich nen Dacia habe und werde auch nichts anderes mehr kaufen.
markus adanitsch
markus adanitsch Vor 5 Monate
Max Mustermann hallo ja,das,stimmt ich hab auch schon schwer verrostete daimler gesehn.das dürfts nicht geben bei 12jahren.....na egal wers braucht
markus adanitsch
markus adanitsch Vor 5 Monate
als ich meinen ersten hatte liefen mir leute noch nach.kann man sich reinsetzen ect wie ist der so.mittlerweile sind die gebrauchtpreise recht hoch.ich hab meinen kombi 5 jahre könnt ihn zum damaligem preis heut wieder verkaufen...wo gibts sowas.NIRGENDS also gepfiffen auf dieses bmw mercedes zeugs
Nemesis Gaming
Nemesis Gaming Vor 5 Monate
naja die Verarbeitungsqualität beim Opel ist aber auch echt scheiße :D
Daily Kiste
Daily Kiste Vor 5 Monate
Tja ich sage euch Jdm Cars is better cars
Sebastian Smith
Sebastian Smith Vor 5 Monate
Eine Bekannte von mir arbeitet bei F.M.. Sie meinte, dass sie bei den 2.0er Ringen massive Qualitätsprobleme in der Lieferkette hatten.
Max Power
Max Power Vor 5 Monate
#Frage: Hallo liebe Autodoktoren was haltet ihr von einer Bedi-Reinigung, chemisch beziehungsweise mechanisch(ohne den Motor zu zerlegen) bei Tfsi-Motoren? Versprechen Festintervale und anderes Motoröl wirklich Abhilfe?
Raymond Tank
Raymond Tank Vor 5 Monate
Das soll VW Qualität sein? Da Lach ich mal.
Yoshi0125
Yoshi0125 Vor 5 Monate
1:53 :D Oh cool, jetzt sehe ich gar nichts mehr :D :D
Husti99
Husti99 Vor 5 Monate
Auto abschaffen nur saudoofe arbeiten
Orhan Ok
Orhan Ok Vor 5 Monate
hm,habe paarmal einen bmw diesel motor gehabt wo er auchs chon schwer startete wegen verkoksungen,habe einfach einen reiniger in den motor reingetahn warmgefahren nächsten tat öifwechsel,und der lief wie neu,versstehe sowieseo ned warum viele gleich den motor zerlegen.solang nix gebrochen ist hilft immer es zu probieren dasn man g´die verkoksungen mit am bestem(eurosol ODER TUNAP) reiniger in den motor rein und dan oilwechsel
Bert Miller
Bert Miller Vor 5 Monate
kack Opel
Alfred Kolb
Alfred Kolb Vor 5 Monate
Auf euer ketten speziell freue ich mich jetzt schon
DiesenScheißLangenNamenKannSichDochKeineSauMerken !
Volkswagen hat massive Probleme mit Verkotung der Motoren !!!
furiana75
furiana75 Vor 5 Monate
Moin liebe Autodoktoren, das Thema Kolbenringe und Öl verbrauch ist bei diesem Motoren typ nichts neues. Es gibt zu diesem Thema bei DE-vid einige Videos vom SWR die zwar den 2.0 TFSI von Audi behandeln, es sich aber um den selben Motor wie dem GTI handelt. Im Grunde sind die Öl Abstreifringe zu klein konstruiert worden und somit setzen sich diese nach und nach zu. DE-vid link: de-vid.com/video/video-MstEuljOwyI.html
furiana75
furiana75 Vor 5 Monate
Schreddi isauchhier, ja richtig die Bohrung müssen logischerweise auch angepasst werden.
Schreddi isauchhier
Schreddi isauchhier Vor 5 Monate
sollten da nicht eigentlich die Ölbohrungen in den Kolben etwas bearbeitet werden? Die waren doch auch etwas zu klein
Jim Knopf 69
Jim Knopf 69 Vor 5 Monate
Jungs ihr seid einfach die besten!! Vielen Dank für eure tollen Clips'.
Carsten Eckstein
Carsten Eckstein Vor 5 Monate
Was ist denn mit dem w124(c124)? Ich habe auch so einen 😊
Schreddi isauchhier
Schreddi isauchhier Vor 5 Monate
Motorschaden. Kolbenrige....
Tab Sch
Tab Sch Vor 5 Monate
Bei dem Tigra sind die originalen Lautsprecher gegen Wasser Abgedichtet. Diese hier sind nachträglich eingebaut. Ich habe noch fast alles orignal bei meinem, da kam zwar auch schon Wasser, aber das war nur weil die Dichtung beschädigt war. Dies wieder repariert und seit 5 Jahren keine Probleme.
Fratze X
Fratze X Vor 5 Monate
VolksWitz mal wieder...
Robbes Ideen
Robbes Ideen Vor 5 Monate
500€ für Getriebe Öl wechsel🤦🏼‍♂️
CLEMENTE Cacciaviti
CLEMENTE Cacciaviti Vor 5 Monate
vw, steig aus und geh
Uwe Holzer
Uwe Holzer Vor 5 Monate
Versatz der Kolbenringe dürfte doch recht egal sein - die sind doch nicht gesichert und werden sich sofort wieder verdrehen; oder??
J. Schmidt
J. Schmidt Vor 5 Monate
Die verdrehen sich nicht.
partikelsmusic
partikelsmusic Vor 5 Monate
Bremskraftverstärker im Spritzwasserkasten.. Genau mein Humor.
tarzan Sechi
tarzan Sechi Vor 5 Monate
¨bei den GTI motoren haben wir zum teil den kunden empfohlen alle 15000km und/oder jährlich den ölwechsel zu machen aber dann wieder 10w40 reinschmeissen
Dennis Vorstand
Dennis Vorstand Vor 5 Monate
Ist doch bekannt , die Audis haben auch das Problem ,es gibt Firmen die bauen die Kolben passend um , die vergrößern die Ölabstreifringe , und die Öffnungen , damit ist das Problem behoben , VW hat da drei Updates raus gebracht , was die Ringe Betrifft , die sind aber alle mist !!
Chrfilmer
Chrfilmer Vor 5 Monate
Der Sensor ist in dem Steuergerät??
Fred Brasil
Fred Brasil Vor 5 Monate
Bei dem Problem der zu dünnen Ölabstreifringe mit zu geringer Toleranz... würde ich mal auf Vorsatz der tippen. So doof kann kein Ing. sein.
Fred Brasil
Fred Brasil Vor 5 Monate
Meerwasser im Auto ? dann würde ich das Navi tauschen.
Martin Müller
Martin Müller Vor 5 Monate
Lieber Holger, bei dem A4 kann man keinen Gänge einlegen. Dies ist ein Multitronic Getriebe und basiert bei der Funktion auf der Variomatik. Die Steuergeräte sind wirklich bekannt für diesen Fehler und die beiden Sensoren sitzen an den beiden äußeren Zapfen vom Steuergerät der breite in der Mitte gehört zum Wahlhebel.
Markus Uhlemann
Markus Uhlemann Vor 5 Monate
Bei anderen opelfahrzeugen ist der Lautsprecher auch nicht ab gedichtet und es läuft auch ab. Da ist wohl eher der Ablauf in der Tür zu.!
Thorsten W.
Thorsten W. Vor 5 Monate
Die Abstreifringe sind versetzt montiert, damit der Druck nicht daran vorbei kommt? Ich glaube, dass das den Gasen ziemlich egal wäre....
J. Schmidt
J. Schmidt Vor 5 Monate
Durch den Versatz ist der Weg aber wesentlich länger, als würden die Stöße übereinander stehen.
GetSideways4ever
GetSideways4ever Vor 5 Monate
Ja ja der liebe EA888. Kettenspanner war bis Mitte 2012 Mist. Ab da haben sie umgestellt auf die finale Version, die nun auch hält. Das Verkoken zum Beispiel von den Einlassventilen ist der Fall weil es ein Direkteinspritzer ist und die Ventile nicht mehr mit Sprit umspült werden. Das mit den Kolbenringen ist auch bekannt und wurde dann irgendwann geändert.Wenn man ein Auto mit diesem Motor kaufen möchte, dann muss man darauf achten dass man keinen aus den ersten Baujahren kauft. Würde erst ab 2013 kaufen. Ich hab leider auch so einen, zwar als 1,8 TSI aber ist im prinzip fast alles das gleiche. Ich wechsle allerdings alle 10tkm das Öl und da gibt es dann quasi keine Verkokung bei mir. Ölverbrauch ist momentan mit 75tkm minimal. Ausserdem sollte man kein Longlife Öl verwenden, sondern was besseres. Steuerkette und Spanner sowie die Wasserpumpe hab ich bis jetzt gemacht. Einlassventile habe ich schon mit Soda gestrahlt da die bei mir bedingt durch viel Kurzstrecke schon sehr stark verkokt waren. Ansaugkrümmer muss weg dafür. Ich hoffe es bleibt dabei.
Rudi Lisec
Rudi Lisec Vor 5 Monate
Sind die Lautsprecher generell gegen Wasser gesichert? Rost und so?Wenn man dann andere einbaut sind die gleich mal kaputt?
Salmo NIDE
Salmo NIDE Vor 5 Monate
Ein GTI will auch wie ein GTI gefahren werden. Nur 500 Meter zwischen Penny und Lidl pendeln, sowie 3 km zur Arbeit täglich, da verkokt sogar ein Fahrrad...
Amo Lay
Amo Lay Vor 2 Monate
Schreddi isauchhier 4.4 V8 was für ein kleiner Motor.
NightKids2k
NightKids2k Vor 2 Monate
ein gti ist einfach ein schrottwagen
Salmo NIDE
Salmo NIDE Vor 5 Monate
Schreddi isauchhier Allerdings! Aber ich ahne, dass er sich ab und an auch mal freidrehen darf! 😃
Schreddi isauchhier
Schreddi isauchhier Vor 5 Monate
Salmo NIDE ich fahre mitm 4,4er v8 10km auf Arbeit und das ist auch nicht so weit :-D aber cool ist's trotzdem 😂
Salmo NIDE
Salmo NIDE Vor 5 Monate
@Schreddi isauchhier: Ich weiß schon was du meinst. Aber ganz im Ernst: Es ist wie mit einem 6-Zylinder, 3 Liter Hubraum, Marke egal, der nur 5 km zur Arbeit gefahren wird. Der Motor erreicht niemals seine Betriebstemperatur und wird leiden. Da verbrennt gar nichts anständig. Eine Maschine muss laufen! Und ein GTI ist einfach eine geile Fahrmaschine. Der will durch die Kurven und über Landstraßen hetzen. Und schließlich muss der Auspuff knistern, wenn du ihn abstellst. Der rote Bereich fängt erst bei 6000 an! Dieses Untertourfahren ist Käse. Gib ihm Saures wenn das Öl schön mollig warm ist - dann, ja dann, ist der GTI in seinem Element und nichts verkokt. Durch die Gänge jagen und den Opel's und den Japanern das Fürchten lehren - so wie in den 70ern und 80ern. Ach war das noch schön... Und heute muss Mutti von Nebenan den Leasing-Audi von Vatti mit 350 PS zum Discounter fahren... Ach ja... Verkoken? Verkommen.
Jörg M.
Jörg M. Vor 5 Monate
redet ihr von automatik oder manuell, bzgl ölwechsel? ansonsten schau ich euch sehr gerne! weiter so.
J. Schmidt
J. Schmidt Vor 5 Monate
Ich wechsle auch beim Handschalter alle 100 Tkm. Die Additive im Öl verlieren nämlich mit der Zeit ihre Wirkung.. Auch Kühlflüssigkeit sollte spätestens alle 4 Jahre erneuert werden.
Jörg M.
Jörg M. Vor 5 Monate
Marko Kaiser und wie du gehört hast, steht wohl bei automatik lifetime und ebenfalls nichts von wechsel. du machst doch auch ein motorölwechsel und schaust nicht nur nach dem füllstand...
Marko Kaiser
Marko Kaiser Vor 5 Monate
Bei welchem Handschalter wechselt man das Getriebeöl? Bei meinem steht in der Wartungsanweisung nur was von Füllstand überprüfen drin.
sveagle
sveagle Vor 5 Monate
Das Problem mit dem Verkoken kann man leicht umgehen, einfach 1x im Jahr Ölwechsel und die Longlife Suppe gegen 5W40 ersetzen.
Rudi Tienzo
Rudi Tienzo Vor 5 Monate
Das alleine reicht nicht, solange Ölnebel über die Kurbelgehäuseentlüftung kommt wird es Verkokungen geben.
Thomas Menz
Thomas Menz Vor 5 Monate
Ich freu mich auf das Kettenspezial... Mit meinen 1.4l TSI von VW... Weiter so... Thema: Kraftstoff und Biozusätze tragen auch ein Teil zur Verkokung bei. Da lässt sich sicher auch ne Folge auf dem Kanal zu erstellen wie unterschiedlich die Kraftstoffe von den Anbieter sind.
VxO4fame
VxO4fame Vor 5 Monate
dir ist schon klar das bio/ethanol sauberer verbrennt?
Ingo Faber
Ingo Faber Vor 5 Monate
Kettenspeziel hört sich gut an. Würde mich echt mal interessieren. Gibt da ja bei 1000 Leuten auch 1000 Meinungen.
irebroff Rebroff
irebroff Rebroff Vor 5 Monate
Gibt ja nur 2 Fehler: Spanner oder Kette :) 3 Ursachen: Konstruktion, Qualität, Öl
Hans Wurst
Hans Wurst Vor 5 Monate
Typischen Vw Problem beim 2Liter. Da es ein Konstruktionsfehler ist. Kolben müssen abgedreht werden. Um grössere Abstreifringe zu montieren. Die Orginal Bohrungen der Abstreifringe sind zu klein, und setzen sich zu. Es gibt massig Probleme mit Denn 2 Liter Motoren. Ölbverbrauch 2-3 Liter auf 1000km.
Markus Wüthrich
Markus Wüthrich Vor 5 Monate
Ölverbrauch 2-3 liter auf 1000Km soll das umweltfreundlich sein ???? 1 liter auf 5000Km ist OK alles andere ist Schrott!!
Tobias J.
Tobias J. Vor 5 Monate
Wenn ihr an dem Bremskraftverstärker die dichtmasse kurz nach dem anziehen mit einem Pinsel glatt zieht sammeln sich dort keine pfützen wo es eventuell rosten kann. Bekommt man die verkockten Zylinder nicht in einem ultraschallreiniger besser sauber als sie frei zu kratzen?
Hans Haase
Hans Haase Vor 5 Monate
20:00 Abo? Ich will eine Sendung mit dem Herr Nagel zusammen sehen!
Hans Haase
Hans Haase Vor 5 Monate
5:35 Convertible ist das aufklappbare Dach. Cabriolet? - meinstest Du „Leonardo DiCaprio“ - ROFL! Gut erklärt!
Sebb220690
Sebb220690 Vor 5 Monate
Convertible ist die Englische Bezeichnung für ein Cabriolet, Cabrio ist nur die abgekürzte Form von Cabriolet.
Hans Haase
Hans Haase Vor 5 Monate
Das Wort „Lifetime-Füllung“ erst mal in die Waschmaschine geben und Weichspüler rauswaschen! Dann bleibt von der „Lifetime-Füllung“ der „erschwerte Service“ und die „geplante Obsoleszenz“ übrig! Es tausch sich nichts so leicht wie eine Flüssigkeit. Das richtig gemacht ist ehrliches Handwerk und günstiger Service!
Hans Haase
Hans Haase Vor 5 Monate
1:50 Jürgen, „LONGLIFE“ ist ne Spezifikation von BMW!
Stephan Sommer
Stephan Sommer Vor 5 Monate
Wieso wird der Lautsprecher abgedichtet? Damit dieser nicht rosten kann?Wenn man die Abläufe frei macht, muss ich mir keine Sorgen mehr machen!?
Orhan Ok
Orhan Ok Vor 5 Monate
ja das haben die echt falsch formuliert sie machen echt vieles sehr gut aber macnhe sachen sind naja,
M. K.
M. K. Vor 5 Monate
Für mich währe die Frage wie kann man das verkoken verhindern? Start Stopp aus? Auch mal freiblasen?
MyCaddy2010
MyCaddy2010 Vor 5 Monate
M. K. Kein Mobil 1 0W40.... das ist nicht mehr das gleiche wie früher. 0W... macht hier in Deutschland bei den milden Wintern sowieso keinerlei Sinn. Die TSI laufen nachweislich mit 5W40 und Festintervall am besten. Ich fahre z.B. das Addinol 5W40 und der Motor schnurrt seit fast 100.000km wie am ersten Tag.
der Cheatroniker
der Cheatroniker Vor 5 Monate
Z. B. Mobil 1 0W40 und jährlich bzw nach 15 tkm den Ölwechsel machen.
ercf2
ercf2 Vor 5 Monate
Beim VW Motor? Garnicht. Es hinauszögern? Gutes Öl (0W40),alle 10.000 bis maximalst 20.000km wechseln
netdieb
netdieb Vor 5 Monate
ihr dichtet jetzt den lautsprecher mit silikon ab und dann soll das ganze nicht mer rosten?...ich lach mich schlapp...der lautsprecher rostet weiter...klar läuft kein wasser mehr eventuell in den innenraum...man kontroliert mal klebekanten und pfalzen in der tür...nichts gegen euch aber dieses video hättet ihr euch sparen können...
der Cheatroniker
der Cheatroniker Vor 5 Monate
Sie dichten ja den Lautsprecher wegen dem Wassereintritt ab und nicht damit der Lautsprecher nicht rostet...
BEN Gigele
BEN Gigele Vor 5 Monate
Du kannst dir deinen Kommentar eher sparen! Bitte sei nicht klüger als jene die sicher bis jetzt schon 10 mal mehr erreicht haben als du es je wirst ( Autodocs)
Lukas J.
Lukas J. Vor 5 Monate
Hab ihr bei dem Tigra auch die Wasserabläufe vom Verdeck Kontrolliert die verstopfen zu 90%. Wenn man den Kofferraum öffnet sind die oben in den ecken links und rechts, am bessten kann man noch das Verdeck ein stück öffnen dann kommt man noch besser an die Abläufe. Das Wasser läuft nämlich erst in den Kofferraum und von da aus dann durch einen Kanal nach vorne.
Kemal
Kemal Vor 5 Monate
Jürgen, Holger, ich hatte das selbe Problem vom GTI bei meinem 2.0 TFSI im Audi der ja praktisch der selbe Motor wie im GTI ist. (Aussetzer auf einem Zylinder aber noch gute Kompression). Das Problem habe ich lösen können durch mehrere Ölwechsel mit Motorreiniger (z.B. Liqui Moly Motor Clean), Zugabe von Kraftstoff Reiniger Additiven (Mannol Injektor Reiniger) und viel Lastbetrieb. Die vorhandenen Aussetzer sind dann verschwunden. Keine Fehler mehr im Speicher, es werden auch keine Aussetzer mehr erkannt. Wenn es noch nicht zu spät ist (Kompression), kann man das erst mal probieren bevor der Motor raus muss. Insb. das Motor Clean von Liqui Moly nutze ich bei jedem Ölwechsel (alle 10-15Tkm) und kann es nur wärmstens empfehlen.
Kemal
Kemal Vor 5 Monate
Gleich am ersten Tag nach dem Kauf auf Festintervall gestellt. Bei allen Autos mache ich das so. Der "Schaden" durch den Vorbesitzer mit 110Tkm LL war aber schon getan.
Rudi Tienzo
Rudi Tienzo Vor 5 Monate
Absolut richtig, man sollte bei jedem Ölwechsel eine Ölschlammspülung vornehmen. So läßt sich das fastbacken und verkoken der falsch konstruierten Ölabstreifringe reduzieren. Auch wie bei Dir bei einem Motor der bereits einen erhöhten Ölverbrauch hat, ebenso würde ich von Longlife auf einen jährlichen Ölwechsel umstellen. Longlife ist für den Benzindirekteinspritzer ohnehin schädlich da die Ölkohlebestandteile im Öl den Verschleiß im ganzen Motor erhöht und wenn man bedenkt was eine Motorüberholung kostet, da sind ein paar Ölwechsel deutlich günstiger.
Batman Joker
Batman Joker Vor 5 Monate
Muss bei ein VW Passat 1.4 Tsi mit ein 7 Gang dsg Getriebe ein Getriebeölwechsel durchgeführt werden?
Rudi Tienzo
Rudi Tienzo Vor 5 Monate
Immer noch phantasieren die Werkstattleute von der Lifetime Ölfüllung, Natürlich ist es für die VW Werkstätten besser KEIN Getriebeöl zu wechseln, dann kommt alle 200tkm halt ein neues Getriebe rein.....LOL Im Ernst, JEDES Getriebe, egal ob Schalt, Wandlerautomatik und DSG benötigt einen regelmäsigen Ölwechsel. Grund warum man das Öl wechseln muß sind der Abrieb der Kupplungen die in jedem Automatikgetriebe sind. Diese Kupplungen sind dafür zuständig die Gänge zu schalten, automatisch natürlich hydraulisch oder elektrisch angesteuert. Die Ablagerungen setzen sich dann typischerweise im Schaltschieberkasten, das ist das Hirn des Automatikgetriebes, ab und führen mit der Zeit zu klemmenden Ventilen, es gibt einfach gesagt irgendwann Probleme. Zudem gibt es immer mechanischen Abrieb, der muß durch einen Ölwechsel aus dem Getriebe geholt werden, tut man das nicht führt dies zu erhöhtem Verschleiß, letztendlich zu weiteren Problemen. Auch Schaltgetriebe haben mechanischen Verschleiß und deßhalb sollte alle 80tkm , mehr oder weniger, das Öl gewechselt werden und egal was der dumme Werkstattleiter euch erzählt ! Ich werde immer sehr sauer wenn ein Werkstattfuzzy mir erzählt das man Getriebeöl nicht wechseln muß, er sollte dem Kunden immer eine fachlich richtige Antwort geben, natürlich kann er immer hinzufügen das der Hersteller keinen Ölwechsel vorgibt aber trotzdem es sinnvoll wäre all xx km zu wechseln. Hier nur auf die Angaben des Herstellers zu verweisen ist unprofessionell.
Marcel Rasche
Marcel Rasche Vor 5 Monate
Das 7 Gang DSG (DQ200) des 1.4 TSI ist trocken das heißt es läuft nicht in Öl es kann also kein Ölwechsel stattfinden. Beim Sechsgang das in Öl läuft wird ein Wechsel alle 60 t vorgeschrieben.
Batman Joker
Batman Joker Vor 5 Monate
Hey Sebastian Mund also im Service Heft steht nix drin. Auch laut Aussage einer Werkstadt muss bei meinen 7 Gang DSG kein Getriebeölwechsel durchgeführt werden.
Sebastian Mund
Sebastian Mund Vor 5 Monate
Batman Joker DSG Öl wird glaube ich alle 60.000Km gewechselt.Schau mal in dein Service Heft,da stehen die Service Arbeiten drin
킬러외계
킬러외계 Vor 5 Monate
Seid ihr Billiger als Widmann oder Mitlmeier
A W
A W Vor 5 Monate
Motoröl besser sehr lange im Motor lassen. ..Nach 5 Jahren schmiert es besser 😉
Markus Wüthrich
Markus Wüthrich Vor 5 Monate
Mit meinen vorletzten Auto habe ich 150000 Km gefahren und nur 1 mal Ölwechsel gemacht. Etwa alle 10000 Km hatte ich ein Liter Öl nachgefüllt. Bei ca.280000 Km ging das Ausrücklager bei der Kupplung kaputt ,danach habe ich das Auto abgeschoben. Motorenprobleme kenne ich nicht. ( ist keiner vom VW Konzern.
Faktiniert [German Creepypasta]
Markus Wüthrich Vorallem guck dir mal das alte öl an beim Wechseln und dann das neue die sind bei meinen 5000km schon erschöpft. Fahre RX8 und 200SX
Faktiniert [German Creepypasta]
Markus Wüthrich Das kann zwar gut gehen aber ich wechsel meines immer alle 5TKM kostet wenn mans selbst macht nnur cirva 50euro und das Auto wird glücklicher😅
Markus Wüthrich
Markus Wüthrich Vor 5 Monate
Es ist ein Renault Espace 2. Mein aktueller ist ein Espace 3, habe ihn mit ca. 155000 Km gekauft. Der Km Zähler ist im moment bei 176000 Km. Laut Serviceheft war der lezte Ölwechsel bei 112000Km.
A W
A W Vor 5 Monate
Markus Wüthrich welches Auto war das?
Jan H.
Jan H. Vor 5 Monate
Wieder ein sehr lehrreiches Video;)
Fuppmanns Karel
Fuppmanns Karel Vor 5 Monate
Wir haben einige Kfz des VAG-Konzerns in der Familie und ich rate jedem, das Motoröl alle 10.000km oder einmal im Jahr zu wechseln. Das gilt für Benzin- und Dieselmotoren. Gerade die TSI mit Steuerketten brauchen öfters frisches Öl, als vom Konzern vorgegeben. Longlife-Intervalle taugen nichts und besonders Kurzstrecken-Kfz leiden darunter. Gutes Öl mit aktueller VAG-Norm gibt es schon für 20€/5 Liter. Beim Getriebeöl kann regelmäßiges Wechseln bei ca. 100.000km nie schaden. Gerade die Automatikgetriebe von BMW E60, E90 und ähnlichen Baujahren halten dann auch mal länger als 150.000km... ;-) Die DSG von VW brauchen alle 60.000km neues Öl laut Serviceplan. Im Gegensatz zum einfachen Schaltgetriebe ist der DSG-Ölwechsel sehr aufwändig (das Öl muss eine bestimmte Temperatur haben, man muss den Diagnose-PC anschließen, etc.). Beim Schaltgetriebe dauert der Getriebeölwechsel keine halbe Stunde und mit 20 bis 30€ gutem Öl (2,2 bis 2,5L) ist man dabei. Durch Reibung verliert das Öl mit den Jahren seine volle Wirkung und die Schmierkraft ist dann schlechter. Zudem werden beim Ablassen des Altöls kleine Metallpartikel und Schwebeteile herausgespült. Der Gestank des alten Getriebeöls verrät meist auch, dass die Suppe nicht mehr gut ist.
Marcel Rasche
Marcel Rasche Vor 5 Monate
Ich verstehe nicht warum man alle 10000 Km das Öl wechseln sollte. Ich fahre sehr 2003 Fahrzeuge mit Longlife und habe nie Probleme gehabt und da sind schon ein paar 100 tausend Km zusammen gekommen.
DiesenScheißLangenNamenKannSichDochKeineSauMerken !
Dann wirds mal Zeit für was neues! Hecktriebler z.B. machen sogar Spaß beim fahren! Kannst ab und zu bisschen rumdriften usw. ! Kurvenfahren usw. bist ja viel schneller.
Fuppmanns Karel
Fuppmanns Karel Vor 5 Monate
Ich fahre seit über 20 Jahren Fahrzeuge von VAG, bisher gab es natürlich Defekte aber keine so gravierende, dass ich mich von der Marke VW/Audi abwenden wollte. Ich mache vieles selbst am Kfz und mit den Jahren lernt man die Tücken kennen und einschätzen. Seit 5 Jahren Passat B6 TDI 170PS DSG Langstrecke mit knapp 200tkm: bisher nur Verschleißteile erneuert. Audi 1,8T mit knapp 300tkm: neben üblichen Verschleißteile nur poröse Unterdruckschläuche erneuert und Sekundärpumpe deaktiviert. Zudem ein paar Roststellen beseitigt. Warum soll ich dann zu Dacia, Opel oder Ford z.B. wechseln? Die Kisten sind keinen Schlag besser, oder??
Jan Nik
Jan Nik Vor 5 Monate
Ich rate meiner Verwandschaft sich von VAG Fahrzeugen fern zu halten. Die Nerven und der Geldbeutel werdens danken...
Jan H.
Jan H. Vor 5 Monate
Fuppmanns Karel genau auf den Punkt gebracht 👌🏼
Nepomuk von Rheinfelden
Guck euch mal beim Tigra die Dichtung vom Deckel des zweiten Sicherungskastens an der linken Seite an. Dort wo das BCM drin ist. Die Dichtung des Deckels ist häufig defekt. Wäre doch schade wenn es dort noch in das aufwendig trocken gelegte Auto läuft.
SagNeinZurDreifaltigkeit SagNeinZurDreifaltigkeit
Hätte besseres Motoröl und/oder häufigerer Motorölwechsel die Verkokung verhindert?
Bass Terminator
Bass Terminator Vor 5 Monate
Verhindert nicht ganz, aber auf jeden Fall um einige zehntausend verschoben. Aber kein Mensch, der auch nur ein bisschen Ahnung von hoch und runter fahrenden Metallklötzen hat, nimmt Longlife-Öle. Wenn man sich n GTI holt um Öl zu sparen, hat man den Sinn nicht ganz verstanden. Ausserdem muss das Öl auf Temperatur kommen. Wenn man seinen GTI (bzw. alle TFSI Motoren) zum Einkaufen nutzt und wie in der Fahrschule bei 2000 schaltet, darf sich über sowas nicht wundern. Und es ist auch klar, das kaltes Öl nicht so gut abfließt, zumal die Abstreifringe wirklich minimalistisch gehalten sind. Aber sie reichen allemal, wenn man vernünftig fährt. Und Ich sag hier auch keinem, er solle seinen GTI durchgehend im Begrenzer halten, aber gerade wenn man viel Kurzstrecke fährt, ruhig mal 'durchspülen'.
SagNeinZurDreifaltigkeit SagNeinZurDreifaltigkeit
Wenn bei einem bestimmten Automodell ein bestimmtes Problem gehäuft auftritt, liegt der Gedanke an einen Konstruktionsfehler nahe.
F iresign
F iresign Vor 5 Monate
SagNeinZurDreifaltigkeit SagNeinZurDreifaltigkeit Grundsätzlich gibt es viele Faktoren, die gar nicht alle berücksichtigt werden können (Vollgasfahrten, Füllstand und Qualität des Öls, Qualität der Kolben usw. ). Ein Konstruktionsfehler zu interpretieren ist mMn. ziemlich gewagt.
SagNeinZurDreifaltigkeit SagNeinZurDreifaltigkeit
Diesen Händler würde ich mir warm halten, du Glücklicher! :-)
SagNeinZurDreifaltigkeit SagNeinZurDreifaltigkeit
So eine frühe Form einer "BEDI"-Reinigung haben auch unsere Vorväter schon durchgeführt - mit Bremsflüssigkeit, die sie bei annähernd Vollgas langsam in den Vergaser tröpfelten. Das hat aus dem Auspuff geraucht wie ein Nebelwerfer - und hat geholfen! Die Ventile schlossen danach wieder dicht, denn die Ablagerungen waren alle weg und die Verdichtung war deswegen wieder da!
Nächstes Video