Dunkel

SPD: Proklamation der überfälligen Entschuldigung vom Balkon des Reichstags durch Jan Böhmermann

janboehm
Abonnieren
Aufrufe 308 906
96% 19 413 784

Zur Bewerbung für das Amt des SPD Vorsitzenden veröffentlicht Jan Böhmermann bis zum SPD Parteitag am 6. Dezember 2019 jeden Montag um 12 Uhr eine neue sozialdemokratische Kampfrede.
Die Montagsreden zur Rettung der deutschen Sozialdemokratie stamen dabei aus der Feder einer profilierten Sozialdemokratin oder eines profilierten Sozialdemokraten - von innerhalb oder außerhalb der SPD.
Das #neustart19-Team hat mit der Verfasserin bzw. dem Verfassers Stillschweigen über ihre bzw. seine wahre Identität vereinbart.
MONTAGSREDE 1 VON 7
"Ausrufung einer überfälligen Entschuldigung vom Balkon des Reichstags"
Verfasser: anonym
"Es ist an der Zeit, dass wir uns bei Ihnen, werte Bewohnerinnen Deutschlands, für jahrelange Scheisspolitik und den Verrat an unseren eigenen Werten und Versprechen entschuldigen!
Entschuldigung für Hartz IV! Wir haben die armen und sozial Schwachen im Stich gelassen und tun es bis heute!
Entschuldigung für die Arbeitsmarktreform und die Agenda 2010!

Entschuldigung an alle Kinder von Hartz IV Empfängern! Entschuldigung, dass wir es Euch bis heute unmöglich machen, Euch selbst aus der Armut herauszuarbeiten!
Entschuldigung an alle Menschen, deren Eltern nicht in Deutschland geboren wurden! Wir müssten mit Euch sein, aber wir sind es nicht!
Entschuldigung, Susanne Neumann, dass wir Dich instrumentalisiert und zu einer Karikatur gemacht haben.
Entschuldigung für Gerhard Schröder, dem wir unter dem befleckten Deckmantel seiner Altkanzlerschaft auch heute noch immer wirklich jeden Quatsch durchgehen lassen.
Entschuldigung, dass wir von 2014 bis 2017 in der Regierung Waffenexporte in Höhe von 25,1 Milliarden Euro gebilligt haben!
Entschuldigung, dass wir das immer wieder tun: Entschuldigung für die Bewilligung der Kriegskredite, die den ersten Weltkrieg ermöglichten. Entschuldigung, Rosa Luxemburg.
Entschuldigung dafür, dass wir seit 1997 Vermögenssteuer nicht mehr erhoben haben, obwohl wir in 5 von 6 Regierungen saßen!
Entschuldigung für die Absenkung der Unternehmenssteuer!
Entschuldigung für die schwarze Null!
Entschuldigung für unser blutleeres, technokratisches Personal und dessen aggressive Biederkeit!
Entschuldigung, dass wir uns und Euch unser verzagtes und mutloses Handeln als Sozialdemokratie verkaufen!
Entschuldigung, dass wir uns von der Kunst, der Wissenschaft und der Intelligenz abgewendet haben!
Entschuldigung für die Destabilisierung der gesetzlichen Rente zugunsten einer privaten Altersvorsorge!
Entschuldigung, dass Ihr nichts fühlt, wenn Ihr mit uns schlaft!
Entschuldigung für die fehlende Solidarität gegenüber den südeuropäischen Ländern während der Eurokrise!
Entschuldigung für die Toten an der europäischen Außengrenze. Entschuldigung für Frontex.
Entschuldigung, das wir Angst vor uns selber haben!
Entschuldigung für die Lästereien übereinander und das schreckliche Klima in unserer Partei.
Entschuldigung dafür, dass wir zu lange die Struktur der Partei unseren Zielen vorangestellt haben. Entschuldigung, dass wir vor lauter Angst die Sozialdemokratie verloren haben.
Entschuldigung Murat Kurnaz! Entschuldigung Murat Kurnaz, besonders im Namen von Frank Walter Steinmeier, der dafür verantwortlich ist, dass Du knapp fünf Jahre lang unschuldig und ohne Anklage in Guantanamo eingesperrt warst!

Entschuldigung dafür, dass in unserer Regierungszeit die soziale Ungleichheit größer und nicht kleiner geworden ist!
Entschuldigung, dass wir zugelassen haben, dass unsere Partei von neoliberalen Vögeln unterwandert wurde.
Entschuldigung dafür, dass wir nicht mal das Allernötigste für das Klima tun! Entschuldigung für das Klimapaket! Entschuldigung dafür, dass wir den ungeheuren Massenprotest ignorieren!
Entschuldigung, dass wir keine Ahnung vom Internet haben!
Entschuldigung, dass wir diejenigen, die mit uns sind, nicht integrieren wollen oder können!
Entschuldigung für die Bundesregierung!
Entschuldigung für das verzweifelte Festhalten an Ämtern und Posten - es ist doch das einzige, was wir noch haben!
Entschuldigung, dass wir uns nicht bei Euch entschuldigen!
Spielt unser Lied und begrüßt, aus Anhalt-Bitterfeld, den Ortsverein Köthen und mein Parteibuch!
Alles für die Menschen! Alles durch die Menschen!"
(im Anschluss Überreichung des SPD Parteibuchs an Jan Böhmermann durch den Vorsitzenden des SPD Ortsvereins Köthen)

Am

 

21 Okt 2019

Teilen:

Link:

Video herunterladen:

Link wird geladen...

Hinzufügen:

Meine Playlist
Später ansehen
KOMMENTARE 1 878
Andrea Müller
Andrea Müller Vor 10 Stunden
Danke an den Berufshampelmann Böhmermann (ich hatte nie gedacht das ich das mal sage) ...und wow , das ging ja mal runter wie Öl . Aber Leute , wie sagt man so schön ? Es kommt zu spät , wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist . ;)
Thomas Peiker
Thomas Peiker Vor 16 Stunden
Werder Bremen wird wohl absteigen, ausser Mainz bricht ein, Junge 😊
Gene Hardy
Gene Hardy Vor Tag
warum keine Untertiteln? noch nicht ausreichend populär?
cutlery
cutlery Vor 5 Tage
Wenn ich SPD höre, denke ich an den Gabriel, der besorgten Bürgern, die große Probleme auf Deutschland zukommen sehen, den Stinkefinger zeigte, als Nazis mit seiner Geste diffamiert und bespuckt hat. Frei nach dem Motto: "... soll das Volk doch Kuchen essen, wenn sie nichts zum Fressen haben ..." Nie wieder SPD !
Edwin Schneider
Edwin Schneider Vor 5 Tage
Ein Mann, der sich für den SPD-Vorsitz in knapp fünf Minuten qualifiziert. Respekt... Böhmermann an die sozialdemokratische Macht.
WolfofWallstreet
WolfofWallstreet Vor 7 Tage
Da kann sich die SPD entschuldigen so viel sie will bald sind sie unter 5% und dann endlich weg!!!
Ingo Flaig
Ingo Flaig Vor 7 Tage
Ich hatte Tränen in den Augen. Ich bin Sozialdemokrat.
Stefan Heller
Stefan Heller Vor 8 Tage
Muss ich jetzt für den Algorithmus Videos kommentieren, die ich unterstützen möchte, sollte aber Videos denen ich vehement widerspreche außer Dis(zu)like(en) am besten ignorieren? Also dieses ist natürlich genial gut.
jedermann
jedermann Vor 9 Tage
Ach was , die Linke ist doch jetzt auch Mitte der Gesellschaft , da braucht man nicht mehr die olle SPD wählen. Und die Arbeiter, die Nazis, wählen doch jetzt eh alle blau!
jedermann
jedermann Vor 9 Tage
*Entschuldigung dafür* , dass wir 8 Milliarden Euro für den Staatsfunk verprassen, statt damti den ärmsten Rentnern die Rente aufzubessern .
Klaus Peter
Klaus Peter Vor 9 Tage
SPD verrecke, niemand braucht so eine Partei. Und jetzt stirb SPD.
Paul Weber
Paul Weber Vor 10 Tage
Dem Karl Liebknecht haben wir's geschworen; der Rosa Luxemburg, sie fiel durch Mörderhand! Die deutsche Sozialdemokratie: Schon immer ein Verrat an Solidarität und sozialistischen Idealen.
Lucifer 666
Lucifer 666 Vor 11 Tage
Was fällt ihm ein?! Er sagt die Wahrheit und kritisiert eine politische Institution... Was denkt er, was das hier ist... Eine Demokratie?!
Peter L.
Peter L. Vor 12 Tage
Der entschuldigt sich besser dafür das es ihn gibt!
Alfons Erbse
Alfons Erbse Vor 12 Tage
Ein Vorschlag Herr Böhmermann, falls das mit dem Einzelvorsitz der SPD nichts werden sollte. In Erinnerung schwelgen und den guten Dendemann mit ins Bot holen als hippe und charmant feministische Doppelspitze. Ich denke gemeinsame Parolen liessen sich finden, sie unter Anderem: de-vid.com/video/video-ZK5AZyqprBU.html
mokdokus
mokdokus Vor 12 Tage
Entschuldigung dafür, dass wir die von AKK vorgeschlagene internationale Friedensmission in Nordsyrien reflexartig und in Bausch und Bogen verurteilt haben ... und Entschuldigung, dass wir Erdogan und Assad damit so wunderbar in die Hände gespielt haben und statt dessen einer VW-Autofabrik in der Türkei jetzt nichts mehr im Wege steht ...
Frank Filius
Frank Filius Vor 13 Tage
aggressive Biederkeit
Max Mustermann
Max Mustermann Vor 13 Tage
Zitat von sPD Müntefering : ,, Wer nicht arbeitet soll auch nicht essen." - Möge ihn der Blitz beim scheißen treffen.
Max Mustermann
Max Mustermann Vor 13 Tage
Die sPD ist der größte Scheihaufen der verkommenen Altparteien !
Bischi Herrmann
Bischi Herrmann Vor 14 Tage
Jan du bist ein Clown
Joachim Winckler
Joachim Winckler Vor 15 Tage
Man kann sich ja nicht selbst entschuldigen. Man kann nur den anderen darum bitten, von der eigenen Schuld entlastet zu werden. Nur mal so.
eh wurst
eh wurst Vor 15 Tage
was wenn... das alles nicht die abweichung von der "echten sozialdemokratie" ist, sondern das ihr kern ist?
Timur ODINTREU
Timur ODINTREU Vor 16 Tage
Die Sozialverräter müssen unter gehen. Damit es ein Mahnung ist für alle anderen neoliberalen ausbeuter.
Hazeberry
Hazeberry Vor 16 Tage
keine Entschuldigung für den G20 Gipfel in Hamburg 2017 ?
Jan-Niklas Holst
Jan-Niklas Holst Vor 16 Tage
Jahrelange Scheißpolitik😂😂
Manuel Müller
Manuel Müller Vor 16 Tage
Ich mag keinen Böhmermann und ich mag keine SPD!
ZE0 ZWEI
ZE0 ZWEI Vor 16 Tage
Entschuldigung für Müntefering's Spruch, wer nicht arbeitet soll auch nicht essen
Yocker5
Yocker5 Vor 16 Tage
Sehr gut, das ist das Beste was die SPD seit Jahrzehnten zustande bekommen hat 😂 Böhmi 4 Vorstand!
Papa Poet
Papa Poet Vor 16 Tage
Eine Koalition zwischen "der Partei" und SPD mit Böhmermann als Bundeskanzler.....
0xMoonstar
0xMoonstar Vor 16 Tage
Geiler Typ
S Kurth
S Kurth Vor 16 Tage
❤️👊😉😉
Andreas Oberhoff
Andreas Oberhoff Vor 16 Tage
Den Typ braucht niemand, erst Recht nicht das deutsche Volk.... Nicht ernst zu nehmen der Freak!
Marc
Marc Vor 16 Tage
Wenn ein Satiriker eine Partei besser leiten könnte, als es die Politiker je können werden wenn es so weiter geht. Die SPD sollten zumindest Mal die offensichtlichen Anstöße und die Kritik ernstnehmen
Robert E. Lee Prewitt
Eigentlich wollte ich den Herrn Böhmermann damals an den Erdogan ausliefern, weil ich fand den nie witzig. Auch das ist nicht witzig, dafür ist es zu wahr. Aber es gehörte mal gesagt, und es gehört vorallem von den Sozen mal gehört. Deshalb dümpelt Ihr bei 10% rum. Weil Ihr den Arbeiter in Deutschland verraten habt. Danke Herr Böhmermann.
Jelli Firelli
Jelli Firelli Vor 17 Tage
"Entschuldigung, dass wir uns nicht entschuldigen" - so stark.
Ingrid Pausch
Ingrid Pausch Vor 17 Tage
Jan, wenn die SPD Dich rauswirft, würde ich Dich sofort in meine Familie aufnehmen.
Lars Relativius
Lars Relativius Vor 17 Tage
Eine Entschuldigung ist eine nette Idee, aber sie kommt zu spät … viel zu spät. Mit der in vielen Gegenden immer näher kommenden 5%-Hürde wirkt sie wie eine hündische Geste, um auf dem Wege des Mitleids Stimmen zu requirieren. Die SPD hatte die *Macht* etwas zu ändern, und sie hat es nicht getan. Und jetzt holen sie eben ihre Untaten ein. Kommt klar damit. Früher war es für mich nie eine Frage, der SPD meine Stimme zu geben. Heute ließe ich mir eher die Hand abhacken, als dort noch einmal mein Kreuz zu machen.
mokdokus
mokdokus Vor 12 Tage
Entschuldigung, dass wir Euch bis zur Deutschen Einheit fortwährend über unsere wahren Ziele getäuscht haben ... bis zum heuten Tage und darüber hinaus. Entschuldigung, dass uns die Verlockungen eines starken Deutschland in Europa wichtiger waren als der gesellschaftliche Ausgleich von abhängig Beschäftigten in einem gemeinsamen Markt.
René
René Vor 17 Tage
Wenn das keine Satire ist dann ,super Rede.
No Body
No Body Vor 17 Tage
#böhmermannforkanzler
ClayCreatures
ClayCreatures Vor 17 Tage
Entschuldigung angenommen! Ich übernehme die Verantwortung und trete zurück. P.s.: damit ihr meine Scheiße wegmachen könnt lol
AverageAtheist
AverageAtheist Vor 17 Tage
"Entschuldigung für die Lästereien übereinander, für das schreckliche Klima.." ...für das DU, Jan, mitverantwortlich bist! Dennoch: Chapeau für dieses ehrliche Résümé der sPD-"Verfehlungen"! Die Liste ließe sich noch um einige Punkte erweitern. (siehe zB: Rentenreform (=Rentenbetrug) und die diesbzgl. Medienmanipulationen von Bertelsmann und allen anhängenen Zeitungen/TV-Programmen, die das erst möglich gemacht haben)
Ahmet Balci
Ahmet Balci Vor 17 Tage
hahahaha böhmermannnnn der erdogan hat den ja voll in arsch gefickt
Snoopy les
Snoopy les Vor 17 Tage
weimar am horizont.
themoverification
themoverification Vor 17 Tage
Wie viele Leichen man im Keller hat, merkt man halt erst wenn man aufräumt.
Mr. Stampfer
Mr. Stampfer Vor 17 Tage
Entschuldiging, dass ich diesen Beitrag nicht eher gesehen habe. Er ist jetzt schon legendär 😊 Danke dafür!
Sorouri Nima
Sorouri Nima Vor 17 Tage
#neustart19
Gerd Neubert
Gerd Neubert Vor 17 Tage
Mit Heil und seinen "Genossen " geht es weiter mit der Alten Masche von wegen Sozial und Gerechter. Entschuldigung helfen nicht ,es gibt ein Existenzminimum ,aber Hartz 4 spart im Haushalt ,-außerdem sind das ja Alle Faule . Nicht umsonst werden schwere Geschütze bei RTL 2 als Rechtfertigung gesendet , die Hartzer die für 1 Euro geschuftet haben oder Aufstocken ,-damit es den armen Unternehmern gut ,geht zeigt keiner .
Khg Uhtfd
Khg Uhtfd Vor 17 Tage
Es lebe das volk von clausnitz!!!!
Khg Uhtfd
Khg Uhtfd Vor 17 Tage
Linke Ratte
EPL Targo
EPL Targo Vor 17 Tage
Eine Brandrede!
CabaretVoltaire391
CabaretVoltaire391 Vor 17 Tage
Kann man diese Rede von der Leyen inception-style einpflanzen? Würde helfen im Sumpf.
Retro Channel
Retro Channel Vor 17 Tage
Alberner Versuch der Rechtfertigung. Der Verein ist fertig. Heute in Thüringen 8%. Bei der nächsten Bundestagswahl unter 5%. Und dann ab zum Jobcenter mit dem Pack!
Freiheit statt Sozialismus
Die SPD ist keine demokratische Partei mehr
Basseck
Basseck Vor 18 Tage
Die SPD ist eine Partei einer vergangenen Epoche.
Aldo Campoleoni
Aldo Campoleoni Vor 18 Tage
Jan Böhmermann eine Marionette!!!
Karsten T.
Karsten T. Vor 18 Tage
Sorry, aber SPD ist unentschuldbar. Der Verrat in der Versaille. Das unrechtmäßige Ausrufen einer Republik für die die SPD niemals eine Befugnis hatte. Wenn ich mir schon den Gründer der SPD anschaue, wird mir schlecht. Die SPD soll die Arbeitnehmer vom Kapital ablenken und deren Wut auf die Unternehmer leiten, damit die Kapitalisten ihre Geschäfte unbehelligt weiter fortführen können. Die SPD ist schon alleine deswegen nicht entschuldbar, weil sie an der Zerstörung des Unternehmertums aktiv mitwirkt. Kann man alles in historischen Quellen nachlesen. Wer das nicht will, der hat knallharte andere Ziele. Aber niemals das Wohl des eigenen Vaterlandes im Auge. Also hört auf mit dieser Heuchelei!
Change-Philosoph
Change-Philosoph Vor 18 Tage
Lieber Jan, bitte beschäftige dich doch mit der Wirtschaftstheorie der Österreichischen Schule. Markus Krall ist einer ihrer Vertreter. Du würdest ihn vielleicht neoliberal nennen, wie hier in dieser Rede. Aber er ist ein echter liberaler, kein Liberalala. Ein Vertreter des Geldwettbewerbs, kein Freund von Subventionen an Banken, die sich verzockt haben. Ein Freund davon, dass sich die Wirtschaft einfach mal gesundschrumpft, wenn sie in der Krise steckt. Das ist der Weg, um wieder soliden Boden unter eine Volkswirtschaft zu bekommen! Kein Gelddrucken oder Neuverschuldung. Weil diese immer zu falschen Anreizen, also zu Verschwendung führt! Beschäftigtest du dich also mal mit Wirtschaftstheorie, würdest du feststellen, dass es schlicht unmöglich gewesen wäre, 2005 nicht den Sozialstaat zu verschlanken. Die Staatsverschuldung wäre noch schneller von statten gegangen und die Lage heute sähe dramatischer aus. Es ist ein altes Märchen der Linken, dass es da ein paar Milliardäre gibt, die uns ins Schlaraffenland befördern könnten. Eine einmalige Enteignung aller Reichen würde vllt allen Menschen einen Luxusurlaub spenden, vielleicht 2, danach wäre das Geld weg. (Müsstest die Zahl noch mal nachschauen). Denn das meiste Kapital steckt in Aktien und das ist nichts anderes, als die Erwartungen an Arbeitsleistung. Humankapital. Der Reiter lässt sich nicht am eigenen Schopfe aus dem Sumpf ziehen. Schreib dir das hinter die Ohren!
Rainer Tentacle
Rainer Tentacle Vor 18 Tage
Warum entschuldigst du dich nicht für deine und Klaas Scam-Spendenaktion?
Steve Hathaway
Steve Hathaway Vor 18 Tage
Entschuldigung, dass man Entschuldigungsreden aufmachen muss wie eine Mein-Kampf-Rede aus dem dritten Reich. Um damit mehr Aufmerksamkeit zu bekommen für das, für was man sich alles meint entschuldigen zu müssen. Nochmal, ENTSCHULDIGUNG!
José Hoppenstedt
José Hoppenstedt Vor 18 Tage
Die SPD-Mitglieder haben jetzt eine Chance das Ruder herumzureißen, indem sie Norbert Walter-Borjahns und Saskia Esken bei der Stichwahl ihre Stimme geben: de-vid.com/video/video-UVXpTZ-4gfs.html
Nächstes Video
DIE RETTUNG DER SPD
6:01
HIGHLIGHTS | KSI vs. Logan Paul 2
6:15