Dunkel

Wie sah die Erde zur Zeit von Pangaea aus? | Dokumentation Geschichte der Erde - Erdgeschichte 

Modysee | Die Welt der Odysseen
Aufrufe 577 Tsd.
99% 5 800 1

🌍 Sechs Kontinente, die durch riesige WasserflĂ€chen voneinander getrennt sind - das ist das vertraute Bild unseres Planeten, das wir alle seit unserer Kindheit teilen. Doch die Erde sah nicht immer so aus. In den letzten 4,6 Milliarden Jahren hat unser Planet viele geologische Zeitalter erlebt. In einigen davon war fast die gesamte OberflĂ€che mit Eis bedeckt, in anderen wiederum schmolzen die Polkappen vollstĂ€ndig ab.
In der fernen Vergangenheit waren die Kontinente nicht so angeordnet, wie sie es heute sind. Landblöcke verschoben sich gegeneinander, was zu Bewegung, ZusammenstĂ¶ĂŸen von Kontinenten und der Entstehung von Superkontinenten fĂŒhrte, die fast alle Landmassen miteinander verbanden.
đŸ”„ Zur Erinnerung: Die Videos werden an SONNTAGEN um 18.00 Uhr veröffentlicht.
-------------------------
đŸ’„ PangĂ€a :
- Das Wort "PangĂ€a" leitet sich von den griechischen Wörtern Pan (fĂŒr "alles") und Gaia (fĂŒr "Erde") ab, was so viel wie "alle LĂ€nder" bedeutet. Dieser Name bezeichnet den Superkontinent perfekt, denn frĂŒher war PangĂ€a nur ein einziges Land, da damals alle LĂ€nder an einem Ort versammelt waren.
Ein Superkontinent ist ein Kontinent, der aus dem grĂ¶ĂŸten Teil oder der gesamten Landmasse der Erde besteht. Der jĂŒngste Superkontinent, der alle grĂ¶ĂŸeren Landmassen umfasste, und wohl auch der berĂŒhmteste der Erde war Pangaea. Superkontinente sind im Laufe der geologischen Geschichte der Erde sporadisch zusammengewachsen und auseinandergebrochen.
Wir erinnern uns: Die geologische Geschichte der Erde ist eine Abfolge von Ereignissen in der Entwicklung der Erde als Planet. Zu diesen Ereignissen gehören die Bildung von Gesteinen, die Entstehung und Zerstörung von Reliefs, das VorrĂŒcken und ZurĂŒckweichen der Meere, Vereisungen sowie das Auftreten und Verschwinden von Arten von Lebewesen.
Die modernste Definition betont, dass ein Superkontinent eine geologische Formation ist, die mit ihrer Struktur die Verteilung der WĂ€rmeströme, der Luftmassen der Erde usw. beeinflusst. Es handelt sich um eine große Struktur, die jedoch nicht notwendigerweise alle Kontinentalblöcke in sich vereint.
In einer fernen Vergangenheit bildeten alle Kontinente ein einziges Ganzes, den Superkontinent PangÀa. Dieser riesige Kontinent begann sich vor etwa 335 Millionen Jahren zu bilden, d. h. wÀhrend des PalÀozoikums.
WÀhrend des Prozesses der Bildung von PangÀa aus Àlteren Kontinenten entstanden an den Orten ihrer Kollision Gebirgssysteme, von denen einige bis heute noch existieren, z. B. der Ural oder die Appalachen.
Diese frĂŒhen Gebirge sind viel Ă€lter als die relativ jungen Gebirgssysteme wie die Alpen in Europa, die Kordilleren in Nordamerika, die Anden in SĂŒdamerika oder der Himalaya in Asien. Aufgrund der seit mehreren Millionen Jahren andauernden Erosion sind der Ural und die Appalachen heute niedrige Gebirge.
Der grĂ¶ĂŸte Teil dieses Superkontinents konzentrierte sich auf der sĂŒdlichen HemisphĂ€re. Der einzige Ozean, der ihn umgab, wurde "Panthalassa" genannt.
Das Leben wÀhrend PangÀa war anders als heute. Das Klima war wÀrmer und die Tier- und Pflanzenwelt war völlig anders.
PangĂ€a teilte sich vor etwa 150 bis 220 Millionen Jahren in zwei Kontinente. Der nördliche Kontinent Laurasia teilte sich spĂ€ter in Eurasien und Nordamerika, wĂ€hrend aus dem sĂŒdlichen Kontinent Gondwana spĂ€ter Afrika, SĂŒdamerika, Indien, Australien und die Antarktis entstanden.
Superkontinente gab es schon frĂŒher, z. B. Rodinia, das vor ca. 750 Millionen Jahren zerfiel, und einigen Prognosen zufolge werden sich die Kontinente in der Zukunft in ca. 250 Millionen Jahren wieder zu einem Superkontinent namens "Pangaea Ultima" zusammenschließen, wenn Afrika, Amerika und Eurasien miteinander kollidieren.
-------------------------
🎬 Das Programm fĂŒr heute:
- 0:00 EinfĂŒhrung
- 3:51 Was ist ein Superkontinent?
- 8:11 Die Theorie der Kontinentaldrift
- 17:59 Beweise fĂŒr die Existenz von PangĂ€a
- 25:10 Wie die Plattentektonik funktioniert
- 30:43 Wie entstand PangÀa?
- 33:08 Warum brach PangÀa auseinander?
- 42:06 Wie hat die Spaltung von PangÀa das Leben auf der Erde beeinflusst?
- 45:00 Wie sah das Klima zur Zeit der PangÀa aus?
- 49:02 Die Tierwelt zur Zeit von Pangaea
- 52:40 Die Pflanzenwelt zur Zeit von Pangaea
- 55:13 Die Spuren eines Massenaussterbens
- 01:00:10 Wie wĂŒrde die Erde heute aussehen, wenn Pangaea nicht auseinandergebrochen wĂ€re?
- 01:02:18 Wie wĂŒrde der zukĂŒnftige Superkontinent der Erde aussehen?

Wissenschaft & Technik

Am

 

5 Jun 2023

Teilen:

Link:

Video herunterladen:

Link wird geladen...

HinzufĂŒgen:

Meine Playlist
SpÀter ansehen
KOMMENTARE : 399   
Kal El
Kal El Vor 3 Monate
Sehr viele Informationen, die wohl auch den momentanen Wissenstand wiedergibt?! Es macht Spaß, hier zuzuhören - nicht langweilig, tolle Animationen - die Infos sind toll! Danke fĂŒr die viele Arbeit, die Ihr euch fĂŒr den suchenden Zuschauer gemacht habt und weiterhin viele Abos - meins habt Ihr lĂ€ngst^^
Dante Mycry
Dante Mycry Vor 3 Monate
tolle animationen? Dieses geruckel?
DG
DG Vor 2 Monate
Das Script ist von ChatGBT geschrieben worden. Das hört man klar raus. Da steckt keine Arbeit drin im Video bis auf das hochladen hatte er keinen Aufwand gehabt
Yerra888
Yerra888 Vor Monat
Guter Beitrag. Wissen ist nie verkehrt, egal in welcher Form. Wer mir sagen könnte welche Musik ab 1:40 min besser zu hören dann ab 1:52 oder auch ab 3:31 min. Da ich das Lied kenne, mir aber leider der Name entfallen ist, kann mir vielleicht Jemand sagen wie der Name des Liedes lautet. Vielen dank schon vorab.
Brit-Kerstin Leske
Brit-Kerstin Leske Vor 3 Monate
Es wird immer von der grossen Landmasse, Pangea gesprochen. Macht doch bitte einmal ein Video ĂŒber das riesige Meer und seinen Bewohnern, das es zu dieser Zeit gab.
Shira Classy
Shira Classy Vor 3 Monate
Namens ?
Greenhorn65
Greenhorn65 Vor 3 Monate
@Shira Classy Panthalassa
John W.
John W. Vor 3 Monate
Bewohner....Menschen? Hab es damals noch nicht,höchstens Tiere
D123
D123 Vor 3 Monate
Bin ich der einzige der Vermutet dass das Video mithilfe einer KI-Software erstellt wurde. Es wird hier irgendwie ein Àhnlicher Satzbau wie bei ChatGPT verwendet
Klaus Oxen
Klaus Oxen Vor 2 Monate
​@Shira Classy Panthalassa
Michael Betz
Michael Betz Vor Monat
Danke fĂŒrs hochladen. Sehr gute Dokumentation. 👍
Arne BĂŒttner
Arne BĂŒttner Vor 3 Monate
Klasse Beitrag. Hat Spaß gemacht den zu schauen.
E-r-d-l-i-n-g
E-r-d-l-i-n-g Vor 3 Monate
Ihr macht prinzipiell gute und interessante Videos, aber der LautstĂ€rkeunterschied zwischen den Sprechpassagen und der Musik dazwischen ist viel zu groß. Bitte Ă€ndert das in kĂŒnftigen Videos, so dass auch LautstĂ€rke-empfindliche Menschen eure Dokus einfach nur genießen können.
Bernd V.
Bernd V. Vor 3 Monate
Sehe ich genauso. Musik ist im Vergleich zum Rest extrem zu laut
salih d.
salih d. Vor 3 Monate
stimm ich euch zu..macht echt kein spass..sonst top
docdecker
docdecker Vor 3 Monate
Es ist immer besser wenn der Musik Level durchweg gering bleibt, auch wenn nicht gesprochen wird, wie man das halt so macht bei Hintergrundmusik
Schleppi
Schleppi Vor 3 Monate
Ist ja nicht das erste Video, wo das mit der lauten Musik bemÀngelt wird. Scheinbar lesen die Macher der Videos aber die Kommentare nicht, sonst wÀre das schon lÀngst behoben.
galaxo
galaxo Vor 3 Monate
Da kann ich mich nur anschließen, Musik zwischen den Sprachpassagen zu laut. Ansonsten ein sehr gutes und informatives Video 👍
Cliffy
Cliffy Vor 3 Monate
Sehr geiles Video, hat mich richtig mit genommen. Spannend bis zum Schluss. Irgendwie ist es ja traurig. Als es Pangaea gab find an sich eine Artenvielfalt mehr und mehr aus zu breiten, im laufe der Zeit brachen dasd ganze in unsere heutigen Kontinente aus ein ander. In ca. 250mil Jahren (Vermute mal ohne Menschen) kann es passieren das die Kontinente wieder eins sind. Aber der ganze Akt dazwischen, also wenn es die ersten verbindungen gibt, dann treffen plötzlich Tiere auf ein ander und auf Klima das Sie garnicht kennen. Das wird ja schon fĂŒr ein Chaos im Leben sorgen und dann gehts weiter und weiter. Wenn es dann wieder eine Eiszeit oder riesige Aschewolke etc spĂ€ter gibt wird wieder 90+% alles ausgelöscht. Dann startet der ganze Kram ja quasie wieder von vorne. Da muss ich mich einfach fragen. Warum ? Es gibt so viele Planeten im Universum die haben kein Leben, womöglich nie besses und es auch vll nie mal haben und unser Planet drĂŒckt einfach die "Reset-Taste" ?! Einfach wild was grade in meinem Kopf ab geht. 😅
K
K Vor 2 Monate
Dein Schreibstil ist auch wild. Aber denke der Mensch wird sich wie ein Parasit in Galaxie und Universum ausbreiten.
Lukas Eckart
Lukas Eckart Vor 3 Monate
Moin, Sehr schön produzierter Beitrag, nur ein Fehler ist mir aufgefallen: In Minute 50 wird gesagt, dass Archeopterix ein Vorfahre der modernen Krokodile und Vögel ist. FĂŒr letztere mag dies stimmen, aber Krokodile sind keine direkten Nachkommen der Dinosaurier, sondern teilen sich einen gemeinsamen Vorfahren (Archosaurier), vermutlich sogar noch Ă€lter als der gemeinsame Vorfahre zwischen Dinosauriern und Pterosauriern.
Jan Petersen
Jan Petersen Vor 2 Monate
Moin Moin aus Flensburg-Land !!!
Blues666
Blues666 Vor 2 Monate
Zumal ArchÀopteryx auch nicht im Trias, sondern in der Oberjura gelebt hat...
harald zielke
harald zielke Vor Monat
Wer will das schon so genau wissen . Woher weisst du das . vom lesen von hören sagen .
Kerstin
Kerstin Vor 3 Monate
Toller Bericht und Video 👍
Freddy Vogel
Freddy Vogel Vor 2 Monate
Tolle Bilder und angenehm vorgetragen. Die Musik nimmt akustisch zwar einiges an Platz ein, fĂŒr mich pers. aber noch im ertragbaren Bereich. Die LautstĂ€rke kann man ja nach seinem Belieben verĂ€ndern. Ich schaue es gerne an. Danke.
Mary Lacken
Mary Lacken Vor 2 Monate
Schließe mich an. Aber fĂŒr HörgerĂ€tetrĂ€ger ist die Musik einfach furchtbar störend.
Uwe Hundt
Uwe Hundt Vor Monat
Einige Tiere wurden grĂ¶ĂŸer, einige wurden kleiner 👍 Gab es auch welche, die gleich blieben?
Maiva Ka
Maiva Ka Vor 2 Monate
Vielen Dank fĂŒr dieses tolle Video! Ich ĂŒberlege, ob das Abtauen der Pole Auswirkungen auf die Plattentektonik haben wird. Intuitiv halte ich eine Kugel fĂŒr stabiler, wenn sie an den gegenĂŒberliegenden Enden einen harten Eisklotz hat. Außerdem wĂŒrde sich viel Wasser und somit Masse verlagern. Aber wie es aussieht, ist die Erdkruste ohnehin in Bewegung...
Leonardo Joaquim
Leonardo Joaquim Vor 2 Monate
Auswirkungen auf den continental-drift wird es keine geben, dafĂŒr ist die Dichte im Erdinneren zu homogen verteilt, auch wenn man bedenkt, dass fĂŒr Plattenverschiebungen die magmatisch bedingten Konvektionsströme verantwortlich sind und nicht spezifische Masseverluste an der ErdoberflĂ€che. Jedoch wird sich mit dem ungleichmĂ€ĂŸigen Abtauen der Eismassen an den Polen die Erdrotation verĂ€ndern.
gummiSKY
gummiSKY Vor 2 Monate
Vielleicht hĂ€tte man doch hĂ€ufiger darauf hinweisen sollen, dass es sich bei Pangaea um einen Superkontinent gehandelt hat. Ich finde, dass es nicht klar genug geworden ist. đŸ€Ș Auch die Abspaltung durch Laurasia und Gondwana ist nur wenige Male angeschnitten worden. 😉 Trotz der vielen Wiederholungen war es - auch durch die guten Animationen und den geschichtlichen Anriss seitens Wegeners - eine wirklich sehenswerte Doku. đŸ‘đŸŒ
NOST
NOST Vor 3 Monate
Ich gucke mir diese Dokus gerne an, aber bei euch ist die Musik viel zu laut.
GrimAkela
GrimAkela Vor Monat
Ich komme ursprĂŒnglich aus der Gegend um Marburg und wohne mittlerweile im Rhein-Main-Gebiet. Aber rund um Wegener wusste ich noch nichts. Again what learned. Sehr schön.
Andre Krammer
Andre Krammer Vor 3 Monate
Echt ein super Video und sehr interessant
CHUCK Norris
CHUCK Norris Vor 3 Monate
Ich kann mich noch sehr genau an den Tag in der Grundschule erinnern als unsere Lehrerin eine Karte aufgehangen hat und gefragt hat ob uns etwas auffĂ€llt. Ich hab gesagt, dass das so aussieht als wĂŒrde es in einander passen. Auf ihr nachfragen hab ich noch mal erklĂ€rt dass das fĂŒr mich so aussieht als wĂ€re das alles mal zusammen gewesen. Die Lehrerin sagte was das fĂŒr ein Quatsch seih und die Klasse hat mich ausgelacht. Die gleiche Lehrerin war fest davon ĂŒberzeugt, dass ich dumm seih. SpĂ€ter, leider zu spĂ€t stellte man eine Hochbegabung im Bereich rĂ€umlichen denken fest. Fick dich Frau Maiknecht.
Karl Rubens
Karl Rubens Vor 3 Monate
War bei mir Ă€hnlich. - Einige PĂ€dagogen bilden sich einfach zu wenig fort. Zudem greifen manche Lehrer*innen Ideen und AnstĂ¶ĂŸe von SchĂŒler*innen nicht auf. - Oft ein Zeichen fĂŒr eine schlechte Ausbildung oder veraltete pĂ€dagogische Paradigmen.
Belisar505
Belisar505 Vor 3 Monate
@Karl Rubens Da kriegt man doch Augenkrebs. Es heißt Lehrer und SchĂŒler.
Greenhorn65
Greenhorn65 Vor 3 Monate
Der kleine Alfred W. erzÀhlt von seiner schweren Kindheit....
Karl Rubens
Karl Rubens Vor 3 Monate
@Belisar505 Paradigmen.
WhOdin
WhOdin Vor 2 Monate
Sehr interessant. Absolut sehenswert👍Vielleicht solllte man das auch mal bei dieser ganzen "Klimawandel" Diskussion berĂŒcksichtigen, da die Erde keinen statischen Zustand hat sondern vielen , uns vielleicht noch gar nicht bekannten, VerĂ€nderungen folgt
NyxFynn
NyxFynn Vor 2 Monate
Guck dir Mal bitte ein paar Statistiken, zum Anthropogenen Klimawandel an
Martin Zimmerle
Martin Zimmerle Vor 3 Monate
JA das Video geht ĂŒber Pangaea, aber muss man es in gefĂŒhlt jedem zweiten dritten Satz wiederholen
MajorHuracan
MajorHuracan Vor 2 Monate
Gutes trinkspiel! Bin Hacke wie Sau đŸ„łđŸ˜ŽđŸ˜‚
peter wittmeier
peter wittmeier Vor 3 Monate
Hoch interessant, danke, tolle Aussichten fĂŒr die nĂ€chste und ĂŒbernĂ€chsten Inkarnationen. Wir können ja dann diskutieren, ob Eure Vorstellungen so eintrafen. Und Gingos, wirds auch noch geben. Super kurzweiliger, lehrreicher Stoff, ich sehs mir gleich nochmal an. mercie
Sandra Wagenknecht
Sandra Wagenknecht Vor 3 Monate
@peter wittmeier du glaubst wirklich an Inkarnation? 😂 OMG. đŸ€­
peter wittmeier
peter wittmeier Vor 3 Monate
@Sandra Wagenknecht Nein, glauben nicht
Marc Dreckmann
Marc Dreckmann Vor 3 Monate
Bitte nicht alles 35 mal wiederholen.....nochmal und nochmal und nochmal... Danke
Jean Pierre Villard
Jean Pierre Villard Vor 3 Monate
Ich schaue mir meine wunderbare stundenlang vor sich hin köchelnde Tomatensoße an und kann mir alles bezĂŒglich Plattentektonik erklĂ€ren. Festere Materie die sich an der OberflĂ€che verbindet, der Druck darunter der immer grĂ¶ĂŸer wird weil er nicht entweichen kann, bis schließlich diese Ansammlung zerbricht und dieser Prozess sich woanders wiederholt, denkt man sich den Pfannenrand weg, weis man das absolut nichts fix sein kann, nicht solange die WĂ€rmezufuhr existiert, der Rest ist nur eine Frage der Zeit... So, jetzt habe ich Hunger ;)
Duke Sharingham
Duke Sharingham Vor 2 Tage
Wunderbar erklÀrt und erkannt! WÀhrend des Kochens kamen der Menschheit wohl manche Ideen. Leckeres Essen kochen beinhaltet Agrarwirtschaft und Tierhaltung, Chemie und Physik und Philosophie!
Enibas Leznew
Enibas Leznew Vor 2 Monate
Ansonsten (Laute Musik) gutes, interessantes Video, das einem aufzeigt, dass die Erde "lebt" und sich immer wieder verÀndert... Alles andere dazu auch, z. B. das "Klima"...
Helgo Land
Helgo Land Vor 3 Monate
Tolles Video, danke schön.
Henry Eckert
Henry Eckert Vor 3 Monate
Helgoland ist ja auch ein Kontinent ( einzigste deutsche Hochseeinsel. Da war ich 1977 ).
Xenos Schirmer
Xenos Schirmer Vor 2 Monate
Überragender Typ mit Ecken und Kanten
Karsten
Karsten Vor 2 Monate
Super Kanal👍muss ich sagen gefĂ€llt mir. Abo lĂ€uft , Glocke an!
HansimGlĂŒck
HansimGlĂŒck Vor 3 Monate
Ja ganz nett, aber die 500. Animation der Kontinentaldrift lÀsst mich nach 12 Minuten abschalten. Im Vergleich zu den meisten hier finde ich die Musik schön, wenn auch nicht sauber mit dem Text abgestimmt. In jeder noch so kurzen Sprechpause wird sie stoisch hochgepegelt. Mehr Feinarbeit wÀre da schön. Letztlich auch zwar schöne Landschaftsaufnahmen, aber ohne Textbezug, also eher ein Diashow die vom Sprechtext ablenkt. Selbst die vielen schönen Animationen sind manchmal ziemlich wild eingesetzt. Teilweise auch sprachliche Aussetzer.
Takoma der Zerstörer
Schöne Doku đŸ‘đŸ» 46:54 warum herrscht Uneinigkeit? Klimazonen sind vom Winkel der Erdachsenneigung bzw absorbierenden FlĂ€che abhĂ€ngig, daher wird die polare Zone immer kalt sein, selbst bei 24/7 an den Polen fĂŒhrt zu keiner Temperatursteuerung. Die WĂŒsten sind durch Druckgradientkraft, ein Ausgleich von unterschiedlicher Temperaturen, wodurch das Wasser im Kreislauf mitunter durch die hohe Verdunstung in kĂ€lteren AtmosphĂ€ren kondensieren und wieder abfließt. Die Äquatorzone hat in ihrer Zone viel Wasser, wodurch der Treibhauseffekt im Gegensatz zu WĂŒsten vorhanden ist. Der Treibhauseffekt ist nur Nachts bei einer vorhandenen WOLKENDECKE oder DUNSTSCHICHT und bremst lediglich die Ausstrahlung geringfĂŒgig ab und steigert diese nicht, kann auch nicht nicht einmal rund um die Uhr sein wie behauptet. Durch die hohe Feuchtigkeit bildet sich der Treibhauseffekt und verhindert ebenfalls die intensivere Einstrahlung der Sonne, weshalb am Äquator mit der höchsten Strahlungsbilanz die Temperaturen geringer sind als WĂŒsten und hingegen die Temperatur nicht so schnell fallen. In WĂŒsten sind durch den fehlenden Treibhauseffekt die Temperaturen höher aber Nachts wird es bis minus 10 Grad. Wenn WĂŒsten klimatische kalte Winterzeiten hatten, dann lag es am Zyklus der Erdachsenneigung mit ihrer Rotationsgeschwindigkeit. Kurz vor dem Winter verschiebt sich die Erdachsenneigung, die Erde ist zwar nĂ€her an der Sonne, aber durch die höhere Geschwindigkeiten gleicht es die AbsorptionsverhĂ€ltnisse aus. Die Erde taumelt und lĂ€uft nie ganz Rund. Man kann die Klimazonen mit Vegetation nur geringfĂŒgig beeinflussen aber nicht verĂ€ndern, die Rahmenbedingungen kommen von den GrĂ¶ĂŸenverhĂ€ltnissen zueinander. Niemand kann einen Baum an den Polen oder ĂŒber 1600m Höhe pflanzen. 🙂 Ganz gutes Video man merkt wie viel Arbeit drin steckt.
Patrik Sieber
Patrik Sieber Vor 3 Monate
super video
Tobias Doering
Tobias Doering Vor 2 Monate
Wenn das alles wieder zusammen wandert, heißt das das die FlĂŒge in die USA dann billiger werden? :)
Yerra888
Yerra888 Vor Monat
Guter Beitrag. Wissen ist nie verkehrt, egal in welcher Form. Wer mir sagen könnte welche Musik ab 1:40 min besser zu hören dann ab 1:52 oder auch ab 3:31 min. Da ich das Lied kenne, mir aber leider der Name entfallen ist, kann mir vielleicht Jemand sagen wie der Name des Liedes lautet. Vielen dank schon vorab.
Bumerang Winfried Gorny
Mir fehlt in dieser ganzen Aufstellung zum Auseinanderbrechen und Zusammenwachsen die Auswirkung des Meteoreinschlags, der auch die Dinosaurier vernichtete..... Das dĂŒrfte durchaus eine Geige bei der Kontinentaldrift gespielt haben - imho.
Christopher Simon
Christopher Simon Vor 3 Monate
Es wÀre aber schon gut, wenn man in Videos, die zur Weiterbildung gedacht sind auch evolutionstechnisch ordentlich zu formulieren. Sonst hört man immer wieder: diese Tiere haben sich aktiv dazu entschieden dies und jenes sich zuzulegen...
Paul Linke
Paul Linke Vor 3 Monate
Super Beitrag. Tip : macht die Musik leiser ist zu laut und stört
LAN Lan
LAN Lan Vor 2 Monate
Bewerbe mich hiermit als Synchronsprecher, wĂŒrde des 10 mal besser als der dude hinbekommen
Doris Kyri
Doris Kyri Vor 3 Monate
Tolles Video. Leider muss ich mich aber meinen Vorrednern anschließen....die Musik ist aufdringlich, reisserisch und laut. Ändert das doch bitte- Ihr habt so tolle Themen.....
Agnes
Agnes Vor 3 Monate
Zu viele, immer wiederkehrende SĂ€tze und Aussagen. Die HĂ€lfte der Doku hĂ€tte man in 10 SĂ€tzen zusammen fassen können. Und immer die selben Bilder von wandernden Kontinenten. Aale, Schmetterlinge, Zugvögel.... Nicht wirklich spannend, da alleseits bekannt. Seltsamer Weise werden im Bildmaterial schonungslos Schicht- und Faltgebirge zusammengewĂŒrfelt. Ist ja hĂŒbsch an zu sehen, aber schlichtweg nicht richtig zur Dokumentation des Kontinentaldriftes. Insgesamt sehr lang und im VerhĂ€ltnis zur Dauer mittelmĂ€ĂŸig.
daBlaue
daBlaue Vor 2 Monate
WĂŒrde mal sagen, prinzipiell sehr gut gemacht, leider sehr viele thematische Wiederholungen und zudem ist die Musik (wenn nicht gesprochen wird) viel zu laut (oder die Sprache zu leise), man ist stĂ€ndig am LautstĂ€rke rauf und runterregeln. Auf 30 bis 45 Minuten gekĂŒrzt, wĂŒrde inhaltlich nichts verloren gehen und es wĂ€re ein bisschen weniger langatmig. Ist nicht böse gemeint, einfach meine Meinung! LG aus Österreich.
Dark Dot
Dark Dot Vor 3 Monate
Ohne Musik wĂ€re es besser.Außerdem ist die Musik oft zu laut.
Geierwalli 2508
Geierwalli 2508 Vor 3 Monate
Ohne die vielfachen Wiederholungen hÀtte eine Viertelstunde gereicht, die Informationen zu vermitteln.
Martin Kraemer
Martin Kraemer Vor 3 Monate
Das ist ja leider in fast allen Dokus so
Trebor Reyeb
Trebor Reyeb Vor 2 Monate
Hervorragend gesprochen.
Caildyn
Caildyn Vor 3 Monate
Richtig gut und verstĂ€ndlich erklĂ€rt. Aber hat außer mir sonst noch jemand gemerkt, dass immer wieder mal das alte Intro von TerraX verwendet wurde?
Michael Naths
Michael Naths Vor 3 Monate
liebe Modysee, die Doku ist bestimmt sehr spannend, aber , ich habe nach wenigen Minuten aufgehört , denn die Musik ist unertrÀglich laut , das wurde schon in vielen Dokus angemerkt, scheint euch aber nicht zu interessieren..... schade, denn so gibst kein Abo....
Leon DiSii
Leon DiSii Vor 3 Monate
WĂŒrde mir die Doku gerne anschauen aber die Musik ist oftmals einfach so unglaublich laut, dass es einfach nur stört und es dadurch ungenießbar macht.
Saaviz
Saaviz Vor 3 Monate
Die Musik ist zwischendrin VIEL zu laut, dieses lauter, dann wieder leiser ist echt anstrengend und nimmt einem echt den Willen das zu schauen. Schade!
E-r-d-l-i-n-g
E-r-d-l-i-n-g Vor 3 Monate
Ich stimme dir absolut zu - leider scheinen sie es nicht lernen zu wollen...
Ezzo sable
Ezzo sable Vor 3 Monate
@E-r-d-l-i-n-g 35:34 35:35 35:
Nai Robi
Nai Robi Vor 3 Monate
Das erhöht die Dramatik... Der Sprecher klingt ja auch sehr sensationalistisch...
Saaviz
Saaviz Vor 3 Monate
Ich finde das echt belastend, hÀtte die Doku gerne angeschaut, aber es ist so nicht zu ertragen. =(
Nai Robi
Nai Robi Vor 3 Monate
@Saaviz Mach das Audio einfach aus und schalte di captions ein.
Martin Luther
Martin Luther Vor 3 Monate
Zur Hypothese Pangaea mißfĂ€llt mir der fehlende Verdacht, dass damals noch Landmassen existierten, die heute verschwunden sind.
Micha Koch
Micha Koch Vor 2 Monate
Archaeopteryx lebte im Oberjura und nicht im Trias wie hier dargestellt.
Annett Minkwitz
Annett Minkwitz Vor 2 Monate
Interessant - ja, aber ... wie sah denn die Erde nun genau aus? Das waren mir zu viele ErklÀrungen zur Entstehung und dem Zerfall Pangaeas und zu wenige Bilder, die dem Titel des Videos gerecht werden.
Arthur Moser
Arthur Moser Vor 2 Monate
Dann war die Erde ja damals doch eine Scheibe, auf einer riesigen Wasserkugel! RÀtsel gelöst ;)
ANDREAS
ANDREAS Vor 2 Monate
Muss nicht, wenn alle Kontinente zusammen kommen, sich nicht der Rotationspunkt der Erdd verÀndert haben? Ausser , es gab keinerlei Gebirge o. À auf PangÀa usw...
Tobias Mann
Tobias Mann Vor 3 Monate
Das warn noch Zeiten...
ÄuĂ€ Scho
ÄuĂ€ Scho Vor 2 Monate
"Wurde" pangÀa genannt. Von wem, von den Dinosauriern? :)
Christo60
Christo60 Vor 3 Monate
GEIL MEHR BITTE
Robi Hobby
Robi Hobby Vor 3 Monate
Dieser Plant wĂ€re so schön ohne uns Menschen! 😒 Wirklich schade .
panzamartin
panzamartin Vor Monat
Blöderweise wÀre dann niemand mehr da, der diese Schönheit auch wahrnimmt.
3benidi
3benidi Vor 2 Monate
Wie wĂŒrde es wohl aussehen wen bei diesen Animationen der Kontinentenverschiebung ohne Wasser und nur der leere Meeresgrund zu sehen wĂ€re ?! Wie könnten sich die Kontinente verschieben
panzamartin
panzamartin Vor Monat
Genauso wie mit Wasser.
Udo Kreulich
Udo Kreulich Vor 3 Monate
sehr gutes video.....bis auf die sehr laute Musik
Sebastian Reimann
Sebastian Reimann Vor 3 Monate
Interessantes Video aber die alle paar SÀtze eingespielte und zu laute Musik stört.
Jeanette Wolff
Jeanette Wolff Vor 3 Monate
Interessant zusammengefasst... Allerdings lebÀugeltman,wie so oft schon gesagt,damit sich eine Schere in die Ohren zu stechen bei dieser "Aneinanderreihung von GerÀuschen",die wohl als Musik bezeichnet werden muss.
ApantisTV
ApantisTV Vor 3 Monate
was mir so spontan durch den kopf geht was ist wenn ein Meteor dafĂŒr auch einen anschubser gab das der kontinent auseinanderbrach? wie eine glasplatte unter spannung wo eine stahlkugel drauf knallt
Jan Emil
Jan Emil Vor 3 Monate
Man, da wÀr ich gerne am start gewesen
Winnie the Shrew
Winnie the Shrew Vor 3 Monate
Wie gut, dass es die Hintergrundmusik gibt. Sonst könnte man sich womöglich in Ruhe auf das Gesagte konzentrieren.
Holdin Muhl
Holdin Muhl Vor Monat
In der Antike lag die Iberische Halbinsel am Golf von Mexiko? 23:56 In der Antike? Zu Zeiten von Sophokles und Archimedes?
Ragnar Lodenhose
Ragnar Lodenhose Vor 3 Monate
Gutes Video. Nur die laute Musik dazwischen ist nervig.
Heinz Breuer
Heinz Breuer Vor 2 Monate
Schlechte Musiker Spielen immer laut. Er labert alles runter 😬.so ein Thema bla bla bla
cookiefighter
cookiefighter Vor Monat
Ich finde, im Gegensatz zu vielen Kommentaren hier, die Musik sehr passend. Wie heißt die Musik am Anfang "EinfĂŒhrung" des Beitrags bitte. :) Danke.
Helmut Jarausch
Helmut Jarausch Vor 2 Monate
Bis das passiert, haben wir uns schon sicher ausgerottet!!!! 😁😁😁
yota_DK
yota_DK Vor 2 Monate
Was ist denn mit den vorhergegangen Kontinent in geschehen die in den Erdmantel versunken sind und Überreste per seismogramm noch erkennbar sind von denen gibt's ja keine ErwĂ€hnungen^^
CHaos
CHaos Vor 2 Monate
Ich find es schade das auf dem Coverbild etwas abgebildet wird, das im Video dann nicht zu sehen ist. 👎 Da werde ich gelockt und dann enttĂ€uscht. Danke dafĂŒr!
John W.
John W. Vor 3 Monate
Das war bestimmt ein reines Paradies....nicht so wie heute
panzamartin
panzamartin Vor Monat
, wo die Dinos Auto fahren.
Maximimillian Sagner
Mag die Musik in den ersten 4 Minuten 😂
Robert Pfeiffer
Robert Pfeiffer Vor 2 Monate
Schade, schon der erste Satz ist fehlerhaft. Unser Planet hat 7 und nicht 6 Kontinente. Ansonsten schön gemacht.
Thomas Rodermond
Thomas Rodermond Vor 3 Monate
Abgebrochen nach 1 Minute. Die Musik ist mir viel zu laut. Schade.
Thjaffi
Thjaffi Vor 2 Monate
also sorry, nach 7min konnte ich nicht mehr... Wie oft bis dahin gesagt wurde, dass der Kontinent vor 300Mio Jahren PangĂ€a hieß, sich danach aufgespalten hat und dass das Leben dort ganz anders war; ich weiß es nicht. Vermutlich kann man alle Informationen des Videos in max. 10min wiedergeben.
Karl Napp
Karl Napp Vor 2 Monate
"Dieser Kontinent wurde (!) PangĂ€a genannt." Ja, die alten PangĂ€er damals, die wussten noch, wie ihr Kontinent hieß.
panzamartin
panzamartin Vor Monat
Das habe ich auch gehört, lustigerweise mĂŒĂŸte es ja heißen, "dieser Kontinent wird PangĂ€a genannt", trotz das es ihn nicht mehr gibt.
Chris Dr
Chris Dr Vor 3 Monate
Sorry, bei dem Sound wird man doch aggressiv, habt ihr 'nen neuen Tontechniker-Praktikanten?
xX Kaito Xx
xX Kaito Xx Vor 3 Monate
Alles normal, was das Problem? Mach mal aggressions-therapie, wird dir helfen.
Chris Dr
Chris Dr Vor 3 Monate
Ich frage mich gerade, wer hier 'ne Therapie braucht ;)
xX Kaito Xx
xX Kaito Xx Vor 3 Monate
@Chris Dr aus welchem Grund? Versteh ich nicht ganz...
HauEini F.L.
HauEini F.L. Vor 3 Monate
Informationen in diesem Video werden sinnlos wiederholt und wiederholt, der Satzaufbau Àndert sich, die Aussage bleibt gleich.... nach 10 Minuten ist das nicht mehr auszuhalten.
Jodokusable
Jodokusable Vor 2 Monate
"Alle Landmassen an einem Ort" Lasst euch das mal durch die Zwiebel gehen.
HellsCaretaker
HellsCaretaker Vor 3 Monate
"Dieser Kontinent wurde Pangaea genannt" - von wem? Wer hat denn zu der Zeit dort gelebt und diesen Kontinent so genannt? Niemand hat diesen Kontinent so genannt, weil niemand dort gelebt hat. Das ist ein Name den man sich spÀter ausgedacht hat, weil er nett klingt.
Lost in Spaces
Lost in Spaces Vor 3 Monate
Der Name wurde 1920 von Alfred Wegener gewÀhlt, weil er auf Altgriechisch "die ganze Welt" bedeutet und damit ziemlich gut beschreibt, um was es geht. Wie das Wort klingt, war nicht so wichtig.
Mirsad Licinier
Mirsad Licinier Vor 3 Monate
Mein Gott was ist das fĂŒr eine schreckliche musikđŸ«Ł
Andreas CK
Andreas CK Vor 2 Monate
HÀtten die Bewohner von PangÀa sich mal auf die Strassen geklebt,dann wÀre der Kontinent bestimmt nicht zerbrochen.
Gerhard Richter
Gerhard Richter Vor 3 Monate
Vor 335 Mio. Jahren - 1:15 "Dieser Kontinent wurde Pangaea genannt". Nun, so wird er heute genannt, richtig? Die Menschen damals hatten mit Sicherheit eine ganz andere Bezeichnung dafĂŒr... 😉
Feinster Spam
Feinster Spam Vor 3 Monate
đŸ€š
58678S
58678S Vor 3 Monate
Die kamen erst viel viel viel spÀter... benannt hat damals nix und niemand irgendwas.
Gerhard Richter
Gerhard Richter Vor 3 Monate
@58678S Sicher. Ich wollte aber nicht explizit schreiben, wie ich das gemeint hatte. Sonst wĂ€re ja der Gag weg. 😉😉
58678S
58678S Vor 3 Monate
@Gerhard Richter Ah gut, mittlerweile weiß man ja nie, da gibt's auch welche, die denken, die Erde sei flach und so... hmpf.
Peter Petersen
Peter Petersen Vor 3 Monate
Ich erhebe ĂŒbrigens den Besitzanspruch auf Pangea. Es gibt eine Besitzurkunde diesbezĂŒglich, die leider bei der Sintflut verloren gegangen ist. DafĂŒr beanspruche ich EntschĂ€digung! 😅
LINK
LINK Vor 3 Monate
Gutes Video aber der Sprecher betont so daneben das man sich total anstrengen muss zu zuhören. Echt schade...
Sabrina Rudolph
Sabrina Rudolph Vor Monat
Pangaeakontinent,pantalasserozean😊
Miesegrau
Miesegrau Vor 2 Monate
Interessanter Beitrag. Leider musste ich nach drei Minuten abbrechen. Die Musik ist einfach fĂŒrchterlich und viel zu laut.
Wolf-Dietrich Ritter
Nichts Neues, Pangea.wenn man es 20 Mal erklÀrt wird es auch nicht besser.
Nightingale
Nightingale Vor 3 Monate
Die "Musik" ist furchtbar nervig!
TomGoesWildDotCom
TomGoesWildDotCom Vor 3 Monate
Nachdem der Sprecher zum dritten Mal erwÀhnt hatte, dass es auf der Erde den Super Kontinenten Pangea, der aus allen anderen Kontinenten bestand, gibt, musste ich abschalten.
Dirk Schuldes
Dirk Schuldes Vor Monat
Finde es Lustig wenn in einer Doku in den ersten 20 Sekunden schon ein Fehler ist. Sieben nicht Sechs Kontinente
Raik Wachs
Raik Wachs Vor 2 Monate
Nice
Aysun KeleƟ Çetin
Kann leider nicht weiter sehen weg der extremen LautstÀrke der Musik
Petra Anna Berger
Petra Anna Berger Vor 2 Monate
Why is Pangea Word🙃?
Jodokusable
Jodokusable Vor 2 Monate
Die Wissenschaft hat Alfred Wegeners Theorie zunÀchst abgelehnt. Sie wurde erst nach seinem Tod anerkannt.
Susanne Fabricius
Susanne Fabricius Vor 3 Monate
Irgendwie wirkt die gesamte Reportage zusammengestĂŒckelt und hölzern. Auch die Moderation. Irgendwie synthetisch
.
Juanito R. Suizo
Juanito R. Suizo Vor 3 Monate
ZusammengestĂŒckelt ist sie auch, ich habe eine kurze Sequenz aus "Das Ende der Dinosaurier" von Terragonia wiedererkannt. So braucht man selbst keine aufwendigen Animationen zu erstellen. Quellenangaben? Danksagung fĂŒr Erlaubnis der Verwendung? Wozu.....
panzamartin
panzamartin Vor Monat
Die Musik zwischen den Kommentaren ist zu laut.
Kay Möller
Kay Möller Vor 3 Monate
Ich schÀtze mal : Pangea zerbrach an der musik
Nai Robi
Nai Robi Vor 2 Monate
Nein.... An der Stimme dĂȘs Sprechers.
asconajuenger
asconajuenger Vor 2 Monate
An der Regierung der GrĂŒnen!
asconajuenger
asconajuenger Vor 2 Monate
@E. Cartman Naja, heller als du, allemal Cartman.
123UpNorth321
123UpNorth321 Vor 2 Monate
Feine Doku aber leider viel zu viel Werbung...schade.
Mesut Oeznur
Mesut Oeznur Vor 3 Monate
Interresant aber zuviele SprĂŒnge und Wiederholungen, dann sind Begriffe dabei die heutzutage wir als "Umweltbelastung" sehen. Wenn man nur zum entspannen schauen möchte ist es sehr gefĂ€hrlich denke ich, man könnte meinen es ist mehr Propaganda oder Manipulations Film
D char
D char Vor 5 Tage
super doku_der sprecher ist halt grottig und die audiomischung auch-- bitte arbeitet daran
Mi Ton
Mi Ton Vor 3 Monate
17:xx die Animation mit der sich verwerfenden Erdkruste, bitte nochmal in maßstabsgetreu.
Mi Ton
Mi Ton Vor 2 Monate
Nasses Erdreich ist ein hervorragender Isolator! 😂
Gilbert Zweistein
Gilbert Zweistein Vor 3 Monate
Symphonie--Orchester auf PangÀa???
erdoan1
erdoan1 Vor 2 Monate
Ich kann bei dem ganzen Gerede die MUSIK nicht geniessen 😉
NĂ€chster
I Cooked In The Arctic Circle
15:00
Dehydrating Clear PLA Filament
0:39
Apple Actually Pulled It Off
9:24