Dunkel

Wie sieht der Krieg der Zukunft aus? Kampf-Roboter mit künstlicher Intelligenz | Breaking Lab

Breaking Lab
Abonnieren
Aufrufe 32 782
98% 1 850 37

Wie sieht in Zukunft Krieg aus? Welche Rolle spielt künstliche Intelligenz (KI) dort? Wir schauen uns den aktuellen Stand der Technik an, reden mit dem Rechtsanwalt Christian Solmecke und schauen was in Zukunft noch zu erwarten ist. Zum Beispiel geht es um die Harpy Drohne, welche in Israel entwickelt wird.
Link zum Video von Christian: de-vid.com/video/video-Vwhy7UfBcEU.html
Link zum ARTE-Longplayer: de-vid.com/video/video-X-kID4OkAPU.html
Breaking Lab bei Instagram: @breakinglab
Ich bin Jacob Beautemps und mache gerade meinen Doktor an der Universität zu Köln. Vor drei Jahren habe ich zusammen mit Philip Häusser diesen DE-vid Kanal gegründet und seit 2018 stehe ich nun selbst vor der Kamera. In meiner Forschung an der Uni geht es um das Thema "What comprises a successful educational DE-vid video?: the optimization of DE-vid videos’ educational value through the analysis of viewer behavior and development via machine learning." Oder kurzgesagt: Wie lernt man auf DE-vid und wie können wir das mit künstlicher Intelligenz optimieren. Dies fließt natürlich stark in meine DE-vid Videos mit ein, denn hier geht es auch darum möglichst viel über Physik, Chemie, Technik und andere naturwissenschaftliche Themen zu lernen.
Hat dir das Video gefallen? Klick auf "Daumen hoch" und lass ein Abo da! Dein Feedback motiviert mich zu neuen Videos. Dankeschön :-)

Wissenschaft & Technik

Am

 

3 Dez 2019

Teilen:

Link:

Video herunterladen:

Link wird geladen...

Hinzufügen:

Meine Playlist
Später ansehen
KOMMENTARE 461
Str Y ker
Str Y ker Vor 6 Stunden
Meine mini drohne ist in der Lage ein kleines Gewicht zu tragen, um die 50 Gramm, und ist mit Gesichtserkennung ausgestattet.... etwas C4 oder amox- Ziel hochladen, drohne starten. Mit RFOne gegen abfangen geplant. Andere haben meine Dienste abgelehnt Drohnen für was gutes einzusetzen, sei zu teuer und so ich bin ja kein Doktor auf dem Gebiet und bla bla bla.. mal sehen wo ich anheuern kann
Marv’sGamingTea
detroit become human in rl
Stephan Gruber
Stephan Gruber Vor 3 Tage
Ich halte KI-Waffen für gefährlicher als Atom-bomben. Eher schon im Bereich von KI-Waffen. Man sollte auch an die Möglichkeit von KIs im Cyberspace denken - Cyberwar durch KIs kann schnell außer Kontrolle geraten und jeder kann sich vorstellen was los ist wenn unsere elektronischen Systeme lahm liegen. Aber auch Drohnen und kleine bewaffnete Einheiten. Kleine Feuerwaffen (von Pistole bis Sturmgewehr) sind immer noch für die meisten Toten am Schlachtfeld verantwortlich. Damit wird die KI in ihrer Gesamtheit zur tötlichsten Waffe.
ChaosTim_HD Oderso
Was bringt krieg eigentlich wenn sich die ganze Zeit nur Roboter bekämpfen?
raffelon
raffelon Vor 5 Tage
kann eine KI etwas ethischer oder unethischer machen? Ja in welche Richtung? beide, je nach Ursprungsprogrammierung (=Zielsetzung) und den Daten mit denen sie gefüttert wird
raffelon
raffelon Vor 5 Tage
1:32 besser erstmal Abfangraketen starten und nicht Gegenschlag... (Idioten die lieber andere mit in den Tod reisen anstatt sich selbst zu retten)
sebomas
sebomas Vor 5 Tage
Es gewinnt der mit den meisten Ressourcen. Danke für den Beitrag.
Reto Roncelli
Reto Roncelli Vor 7 Tage
Krieg ist niemals Ethisch noch fair! Wir sind eine Menschenfamilie, wenn das endlich in unseren Köpfen verstanden wird, dann wird es keine Kriege mehr geben....
YoTu77
YoTu77 Vor 8 Tage
KI-Waffen-Verbot: Es wird immer Welche geben, die sich nicht daran halten und möglicherweise haben die dann einen technischen Vorsprung. Deshalb wäre eine Kombination sinnvoll aus: entwickeln erlaubt, einsetzen verboten. Damit ensteht zumindest eine psychologische Hemmschwelle die einzusetzen und man wird eher ZUSAMMEN gegen Länder vorgehen, die sich nicht dran halten
YoTu77
YoTu77 Vor 8 Tage
Das neue Unwort: "ethischer Krieg"...
Max Mustermann
Max Mustermann Vor 8 Tage
Für oder gegen ki Waffen 🤣🤣 Was für eine törichte Frage eines naiven Mädchens!🙄 In der Zukunft wird es ki Waffen geben und diejenigen die dagegen sind werden die letzten sein die irgendetwas machen können. Wie können nur hoffen dass der erste der eine echte autonome Ki programmiert diese vernünftig programmiert und sie darauf programmiert alle anderen Kis zu eleminieren bzw so und umzuprogrammieren dass sie keine Gefahr mehr darstellen
Dichtsau
Dichtsau Vor 9 Tage
also in 100 jahren werden sich nurnoch die reichen untereinander mit robotern bekriegen..? das find ich zwar nice, aber deren herrschaft über uns wird dann unumstößlich sein.
Dichtsau
Dichtsau Vor 9 Tage
alle bauen kriegsspielzeuge, nur nicht deutschland, wir erfinden laser.
Kayun Gaiden
Kayun Gaiden Vor 9 Tage
Lieber Ki Waffen als Atom Waffen wenn KI Waffen dazu führen den Einsatz von Atomwaffen zu vermeiden dann Währe ich mehr für Ki Waffen. Obwohl ich lieber dafür währe gar keine Waffen einzusetzen aber in einer Vom Krieg und hass geprägten Welt ist das einzige was man tun kann das geringere Übel zu wählen und das währen aus meiner Sicht die KI Waffen. Sie Vernichten nicht mit einen Schlag Millionen von Unschuldigen Personen. Und hinterlassen auch keinen Radioaktiv verseuchten Planeten
soniqe arqezz
soniqe arqezz Vor 9 Tage
Geiler Scheiss.. ..wäre es nur ein Spiel bei dem man einfach nur reset drückte und man den optimalen Ausgang erneut spielte. Ethik und Waffen in einem Satz zu vereinen ist schon mal pervers genug, und blöd ist dass wir bei diesem "Spiel" als gesamte Menschheit in einem Boot sitzen, nicht nur die Kriegsminister (& co.) Ich kann mich vielen hier gegebener Kommentare anschliessen. Guter Konsens!! Das für mich wahscheinlichste Szenario aus dieser Geschichte ist ein repressiver Superstaat dem man "dank" KI als Rebelle kaum etwas entgegen zu richten hätte. Ob an dessen Spitze Skynet & co oder irgend nen Typ hockt ist dann auch nicht mehr wirklich relevant. Das grösste Verbrechen heutzutage ist doch "das Spiel nicht mehr mitzuspielen"... was sollte sonst der Nachbar von mir denken... 🤔🤫🤪🤣
zappelfry100
zappelfry100 Vor 10 Tage
..also werden Kriege in Zukunft ein Riesenspaß für alle? ..Wenn das der Füh*er gewusst hätte.. Aber jetzt mal Spaß beiseite, was glaubt ihr denn, wozu Kriege da sind? Um der Kriege selbst willen? Wir machen Kriege angenehmer für alle? Kriege sind nichts anderes, als das durchsetzen von wirtschaftlichen Ansprüchen mit Gewalt. Was der Kollege hier für einen ungeheuren Unsinn daherbrabbelt, ist grausam naiv.. Es geht doch garnicht um die Kriege selbst, sondern nur um Ziele, die man erreichen will. Deshalb kann Krieg auch niemals "weniger schlimm" werden, weil er immer bis zu dem Punkt geht, an dem der Marktkonkurrent die Kontrolle über seine Ressourcen verliert. Und da niemand seine Ressourcen freiwillig aufgibt, ist man im letzten Jahrhundert dazu übergegangen, die Zivilbevölkerung ganz gezielt in den Krieg mit "einzubeziehen", um der Führung des Konkurrenzlandes den Rückhalt zu nehmen. Das ermorden von Zivilisten ist heute fester Bestandteil jeder Kriegsplanung, dabei geht es nicht um "traumabedingte Ausraster" Einzelner. Oder dachtet ihr vllt. das die Atombomben von Hiroshima und Nagasaki militärische Ziele treffen sollten? Opfer: 1. Wk 9mio Soldaten, 10mio Zivilisten Opfer: 2. WK 9mio Soldaten 16mio Zivilisten Opfer: Vietnamkrieg 200.000 Soldaten 2,5mio Zivilisten Opfer: Irakkrieg: ca.150.000 Soldaten(die meisten Iraker), 900.000 Zivilisten(ausschließlich Iraker) Die Verhältnisse sprechene für sich.. Nur Schrecken und Terror des Krieges können den Wirtschaftskontrahenten in die Knie und zur Aufgabe zwingen. Was bitte hattet ihr denn im Kopf? So ein Art Robo-Duell?? ..Und das Team, dessen Robo am Ende noch steht, hat gewonnen?
Raffnix00
Raffnix00 Vor 10 Tage
Wie wäre es den mal mit ein paar dicken EMP Geräten. Eine normale Elektronische Schaltung. Nur Abhängig von der Größe des Kondensators und der zugeführten Leistung. Welche Reichweite haben solche Impulse eigentlich? Sagen wir ein geladenes EMP Gerät in der Größe eines LKW´s auf einem Schlachtfeld. Was würde mit den Elektronischen Schaltungen der KI passieren?
Wil Ein
Wil Ein Vor 10 Tage
mein Kommentar hört sich vieleicht blöde an aber jedes land muss solche Waffen mit KI erforschen. Nur so kann man versuchen Anti KI Waffen entwickeln um sich zu verteidigen. Keine Waffen wäre natürlich besser aber leider vorerst nur ein Wunschtraum. Vor etwas längere Zeit gab es einen (Ich Glaube es war ein Deutscher) SF Autor, ich weiß nicht ob es Heinlein oder Domminck war, der Verpasste allen Robotern die 3 ROBOTER Gesetzte es war übrigens (dank Google) Isaac Asimov. Erstens, dass kein Roboter einem Menschen Schaden zufügen darf, noch dass er zulassen darf, dass ein Mensch Schaden erleidet. Zweitens, dass ein Roboter sich immer an menschliche Anweisungen halten muss. Drittens, dass ein Roboter nichts unternehmen darf, was seine eigene Existenz gefährdet. -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Danke schön für deine guten Videos !
Mia Mia
Mia Mia Vor 10 Tage
Hatten wir damals nur den Krieg gewonnen
Babylon-Braindive-Project
"Krieg ethischer machen" ... sorry ich muß kotzen
Royem 10
Royem 10 Vor 10 Tage
Ich finde alle sollten einen Ki zusammen programmieren, damit sie intelligent genug ist , mir zu helfen einen Iron Man Anzug zu bauen . So könnte sie mir z.b. helfen eine Energiequelle ( arc reactor ) zu bauen .
Deltamy
Deltamy Vor 10 Tage
Skynet
Captain Jack Reyes
Captain Jack Reyes Vor 11 Tage
Toll weniger Soldaten sterben aber immer noch Zivilisten...Das sind ja dann Kollatoralschäden
1Sebastian Kutterolf
Verbietet KI Waffe.
Antman
Antman Vor 25 Tage
Oder einfach gar kein Krieg mehr.
Onkel Rutsche
Onkel Rutsche Vor 27 Tage
Verbieten. Als Ex Soldat prophezeie ich bei dieser Entwicklung nichts gutes. KI Waffen die gehackt sind tun all das was der Mensch täte wenn Er vor Ort wäre. Wer lange genug in der "Scheiße" ist, tut irgendwann Dinge die moralisch daneben sind. Dem System der KI eine vernünftige Grenze zu programmieren lässt die Notwendigkeit der Taten im Gefecht nicht zu.
zappelfry100
zappelfry100 Vor 10 Tage
..genau, man fragt sich, was die sich unter dem Konzept "Krieg" eigentlich vorstellen, bei so naiven Annahmen..
Bjoern Calovius
Bjoern Calovius Vor 27 Tage
Schwieriges Thema. Wenn man sich die Menschheit an schaut komme ich zu dem Schluss das gemacht wird was möglich ist, ganz gleich ob es sowas wie Regel gibt die es verbieten. So gesehen, ist ein Top israelischer Algorithmus vielleicht besser als etwas was in einem nordkoreanischen Hinterzimmer zusammengeschustert wurde. Denn die Entwicklung verbieten, wird nicht viel bringen
Monsai Bodonsai
Monsai Bodonsai Vor 28 Tage
Ki sind toll
Monsai Bodonsai
Monsai Bodonsai Vor 28 Tage
Land A: baut Kampf AI Land B: macht das selbe Land A nach dem Krieg: gg, muss noch n bisschen programmieren... Land B: k, machen wir nächstes Jahr weiter xD
Aaron Alistair McArden
Es gibt kein Krieg ohne Kriegsverbrechen (7:27)? Jeder Krieg ist ein Verbrechen an sich! Siehe geltendes Völkerrecht - UN Charta Artikel 2 Ziffer 4: Alle Mitglieder unterlassen in ihren internationalen Beziehungen jede gegen die territoriale Unversehrtheit oder die politische Unabhängigkeit eines Staates gerichtete oder sonst mit den Zielen der Vereinten Nationen unvereinbare Androhung oder Anwendung von Gewalt.
Herophes Spartano
Herophes Spartano Vor 29 Tage
Und wenn ich dann als Computergenie hass auf meine Ex oder jemanden empfinde der Sie mir weggenommen hat, hacker ich einfach ne Drohne und geb den Kill Befehl ein....
Halo günter
Halo günter Vor 29 Tage
Ich möchte an "Metalhead" aus Blackmirror erinnern.
Halo günter
Halo günter Vor 29 Tage
Fakt ist, ich würde lieber von einem Menschen erschossen werden, der es aus Wut oder Rache tut, als von einer Maschine, die eine verbugte Software hat.
Laurentius Heftig
Hallo Jacob, "Krieg ethischer machen" klingt für mich nach mehr zu erwartenden Kriegen, widerspricht sich also selbst.... Dennoch würde ich (teilautonome) KI zur Verteidigung einsetzen wollen, einfach nur um noch in der Lage sein zu können, mich zu verteidigen
wertters hans
wertters hans Vor Monat
Ich vermute das Gegenteil das unetisch wird, jetzt sieht der Mensch das ist ein Mensch, wenn hunderte kleine unscheinbare Roboter Losgeschickt werden, den wurde eingespielt die Tausend Menschen sind Gegen das System (z.B. Schwul, Aufmüpfige, falsche Religion usw.), die müssen weg! Die Vorstellung finde ich grauenvoll.
Dominik Jakielski
Ich bin selbst Softwareentwickler und bin fassungslos über die Moral meiner Kollegen. Ich nutze meine Fähigkeiten um die Welt ein Stück einfacher zu machen. Unsere Branche muss endlich lernen Nein zu sagen. Nein zu dem Wahnsinn und Verantwortung für seine erstellte Software zu übernehmen. Nein zu mieser Qualität die durch fahrlässige Programmierfehler Menschen töten (z.B in automomen Fahrzeuge).
Lord Bronzcraft
Lord Bronzcraft Vor Monat
Wenn man auf der ganzen Welt nur noch ki für die Kriegführung hätte, würden kriege ja keinen Sinn machen. Denn wofür wirft man ne Atombombe auf ne Stadt, damit der Staat möglichst viel schaden erleiden und beängstigt wird. Aber mit nur ki-waffen wäre das nicht möglich (angenommen dass Zivilisten nicht verletzt werden dürfen) Was das angeht bin ich zwiegespalten, denn ein Computer kann die Erfahrungen und Ethik eines Menschen nicht erzetzen, schließt aber menschliche Fehler aus. (Und natürlich würden nicht so viele Menschen ums leben kommen)
Ich bin wer Ich bin
Bin weder für noch gegen ki Waffen denn Waffen sollten nicht gegen einander verwendet werden aber sie sind auch der Fortschritt.
ralixfilm
ralixfilm Vor Monat
Ich kenne mich ganz gut mit Kampfflugzeugen aus. Derzeit können Flugzeuge schon viel höhere G-Kräfte aushalten, als der Piliot der sie fliegt. Dadurch kann ein Flugzeug ohne Pilot engere Kurven fliegen und ist damit in einem Luftkampf einem bemanntem Flugzeug überlegen. Zudem spart man sich in einem Flighter ohne Piloten Platz und Gewicht und kann somit mehr Waffen oder Treibstoff mitführen. Daher werden ja schon heute viele ferngesteuerte Dronen eingesetzt. In einem Luftkampf kommt es jedoch auf Schnelligkeit an. Daher denke ich wird hier im ersten Schritt einfach eine Teilautomatisierung eigeführt werden. So eine Art Luftkampfautopilot. So wird das System Schritt für Schritt immer automatisierter und wer nicht mitmacht, ist dann militätisch unterlegen.
michaaa
michaaa Vor Monat
Krieg kann nicht Ehtisch sein Selbst wenn wäre es schlimm weil wenn wir das so nutzen irgendwann dann würde ja jedes Land einfach aus Spaß Krieg anfangen Krieg hätte dann total an Bedeutung verloren. Krieg sollte Kommplett vermieden werden und nicht weiter entwickelt werden. Niemand braucht sowas und wer es anders sieht ist einfach krank
MeXoon
MeXoon Vor Monat
wie wärs mit allen waffen zerstören?
ender three
ender three Vor Monat
für KI, weil dann nur noch maschinen sterben
Holger Holjerau
Holger Holjerau Vor Monat
Also, ist der »Zuschauer« für oder gegen KI-Waffen? Was für eine Frage in der heutigen Zeit! Grundsätzlich: Konflikte, Krieg und Waffen sind ein psycho-pathologisches Problem. Unser größtes und menschengemachtes Problem ist der Klimawandel (zumin..momentan). Nun kann man sich z.B. Fragen, wie viel »Human-intelligence-Power« für Waffenentwicklung verschwendet wird. Zweitens wäre es mal nötig auszurechnen, wie viel CO2 die gesamte weltweite Militarisierung emittiert. Und zwar wirklich alles zusammengerechnet. Von der ersten Patrone, über die sämtlichen Zulieferer für alle Materialien bis hin zu Massenvernichtungswaffen, Raketen für Überwachungs-Satelliten und deren gesamte Zulieferer und, und, und … Es müsste der reine Wahnsinn sein! Traurig ist allerdings, dass wahrscheinlich die Mehrheit der Menschen davon ausgehen, dass es ohne Waffen nicht geht … wie gesagt: Ein pathologisches Problem …
Jakob Kroell
Jakob Kroell Vor Monat
KI Waffen sind keine gute Idea
Vicente Herrera
Vicente Herrera Vor Monat
Das eine Ki keine Angst um ihr leben hat glaube ich nicht. So wie ich es verstehe ist es nur eine Frage von Laufzeit bis sich auch ein Selbsterhaltungstrieb entwickelt. Verhindern kann man ki in der Rüstungsindustrie mit Sicherheit nicht. Das ist das Dilemma mit dem Wettrüsten.
Falke One
Falke One Vor Monat
Der Seitenhieb "Harpy" und "Angriff auf eine Raffinerie" war gut :)
William Reger
William Reger Vor Monat
Wenn KI´s !!AUSSCHLIEßLICH!! zur Verteidigung dienen würden und passive wären, hätte ich damit kein Problem. Wenn dies nicht der Fall ist, wies wahrscheinlich auf der Hand liegt, weil man bekommt wohl nicht alle dazu sich daran zu halten, empfinde ich das als einen großen Fehler. Als sei Krieg so schon nicht schlimm genug. Wenn sicher jeder solche Waffen bauen kann bzw. im Darknet vielleicht sogar die Source Codes auftauchen, kann das stark nach hinten losgehen. Ergo von mir ein klares NEIN gegenüber KI´s in der Militärischen Szene. Obgleich das so oder so von den Regierungen durchgezogen wird.
oP_EaZzy
oP_EaZzy Vor Monat
Wofür Waffen? Auf unserer Erde leben doch nur Menschen und Tiere!
Fynn-Liam
Fynn-Liam Vor Monat
Das ist alles schwachsinn.... 1. Diese Dinger können nicht ethische Entscheidungen treffen 2. Die ist Teuer 3. Die ist hässlich.... Mit den ganzen Entwicklung, und Baukosten könnte man Kindergärten, Schulen, oder Straßen ausbauen... Aber Nein, Deutschland hat ja Spaß am Krieg.... Toll
Kullat Nunu
Kullat Nunu Vor Monat
@5:20 Jetzt war das ja keine KI, aber der der MH17 vom Himmel geholt hat entzieht sich mWn ja immer noch erfolgreich der Bestrafung.
christopher kurzmann
Ich persönlich finde das Autonome Waffensysteme verboten gehören. KI die wiederum unbewaffnet ist kann zum beispiel bei der Aufklärung hinter feindlichen Linien eingesetzt werden ohne das dabei Soldaten ihr leben riskieren oder auch in der Katastrophenhilfe um Menschen unter eingestürzten Gebäuden besser Lokalisieren zu können
Rene M
Rene M Vor Monat
War, War Never Changes. Das hat uns nicht nur Fallout, sondern auch die Geschichte gelehrt.
Wollidiot0815
Wollidiot0815 Vor Monat
Wenn man Kriege unblutiger gestalten will, lässt man sie sein. Daher sollte man ne KI, wenn man sie militärisch einsetzt, lediglich zu Verteidigungszwecken gegen nicht menschliche Angriffswerkzeuge (wie z.B. Raketen) nutzen, niemals zum Angriff. Warum? Eine KI ist niemals unfehlbar. Wenn man also dem Grundsatz folgt dass eine KI die Menschheit schützen soll, man sie jedoch gegen Menschen einsetzen will, würde sie sich gegen den Befehlsgeber wenden, der den Abschuss von Menschen in Auftrag gibt um weitere derartige Befehle zu unterbinden. Daraus folgt entweder eine Befehlsverweigerung, der Abschuss eines anderen KI Systems, oder eine Fehlfunktion mit unvorhersehbarer Folge.
Survied_hol
Survied_hol Vor Monat
1. Verbieten kann man garnichts weil sich immer „jemand“ nicht dran halten wird. 2. ist das ziel der meisten Kriege irgend ein Rohstoff oder Land, und da leben Menschen, also würden immer Menschen sterben. Es wäre höchst unwahrscheinlich das Großmächte nur Krieg gegen die gegenseitige KI führen würden, das Ziel wäre immer die Bevölkerung. Und außerdem würde Ich doch lieber die Changse haben wollen vor einem Menschlichen Krieger zu flüchten, als von irgend welchen KI Drohen präzise abgeschlachtet zu werden. Finde diese Technik höchst bedenklich.
Was 3 ?!?!?!
Was 3 ?!?!?! Vor Monat
Watch Dogs 3 passiert bitte nicht ! =/
DaDuzzel Daduzzel
Solange eine KI keine Tötlichen oder gefährlich Waffen besitzt ist es mir egal.
Tobias Engel
Tobias Engel Vor Monat
Horizon Zero Dawn is coming.
Darth Revan
Darth Revan Vor Monat
Ich stell mir vor wie in 20 Jahren nur noch Kampfdroiden in Krisengebieten eingesetzt werden...
BlackCloud K.
BlackCloud K. Vor Monat
was würde passieren wenn man einer sehr teuren ki beibringt sich selbst zu schützen sei wichtig? Und könnte sie nicht damit beginnen ihre reperatur zu garantieren und potenzielle gefahren vernichten? dan hat sie ja die programmierung der angst wie wir menschen ebenso haben. (wir vernichten gefahren (terroristen) und erhalten unsere reperatur(medizin nahrung und geburten)) wäre sie dan lebendig wie menschen? zudem kann es nicht auch passieren wenn man 2 KI´s, sagen wir eine aufklärungs KI mit einer durchführungs KI, verbindet, sich von einander lernen? und wenn man 2 solcher KI´s verbindet ist man der funktionsweise eines Gehirns sehr nahe und würden sie dan nicht leben? es wäre ja dan so als würde man hunde in den kampf schicken, nur bestehen sie halt aus scheinbar nicht lebendigen materiallien. (ps wir ja auch atome leben nicht XD)
Lannette
Lannette Vor Monat
Es ist doch gar keine Frage ob man KI Waffen stoppen sollte. Was einmal entwickelt ist kann man nie mehr ignorieren und auch nicht verbieten. Gerade im Krieg wird sich niemand an Verbote halten. Deshalb ist es vielleicht schon zu spät sich auf Eingrenzung und Regeln zu einigen. Diktatoren und allen die unbedingt ihre Macht durchsetzen wollen ist illegales Handeln egal. Mir macht das Angst. Es macht es auch nicht besser wenn Kollateralschäden kleiner werden sollten. Evt gibt's die dann nur noch.
Nächstes Video